Großflächige Schautafeln mit dem Bildnis von Martin Luther und seiner Frau Katharina von Bora

DPA/JENS KALAENE

500 Jahre Reformation

Eine Bilanz zum Jahrestag der Reformation (31.10.1517) über ein Jahr der Feierlichkeiten und den 499 Jahren davor. - Gestaltung: Markus Veinfurter

Gefeiert, erinnert und gedacht wird schon seit einiger Zeit - jetzt rückt der Jahrestag selbst in greifbare Nähe: Am 31. Oktober 1517 (vor genau 500 Jahren also) soll der Theologe Martin Luther seine berühmten 95 Thesen zur Bußpraxis seiner Zeit an das Tor der Schlosskirche in Wittenberg geschlagen haben. Dieses symbolträchtige Datum gilt bis heute als Beginn der "Reformation", eines vielschichtigen Transformationsprozesses, der weit über den Bereich von Theologie und Kirche hinaus gewirkt hat und in vielen Bereichen bis heute die Gestalt Europas prägt.

Die Reihe LOGOS zieht Bilanz - über ein Jahr der Feierlichkeiten und des Gedenkens, über die 499 Jahre davor und versucht einen Ausblick auf die Zukunft der Reformation.

Service

Ö1-Sendungen zu 500 Jahre Reformation

Sendereihe

Übersicht