Allerheiligen, Halloween, Friedhof

Bestattungskultur im Wandel +++ Halloween und Allerheiligen. - Moderation: Markus Veinfurter

1. Bestattungskultur im Wandel

Zu Allerheiligen (am 1. November) herrscht wieder reger Betrieb auf Österreichs Friedhöfen – für viele jedes Jahr der einzige Besuch an den Gräbern ihrer Verstorbenen. Der Umgang mit dem Tod und mit den Toten verändert sich – und sogar in der Aufbahrungshalle gibt es Moden und Trends. Damit beschäftigte sich vor kurzem eine Fachtagung im Bildungshaus St. Virgil in Salzburg – unter dem Motto „Der Tod – ein ungebetener Gast?“, mitveranstaltet vom „Bundesverband der Bestatter“. Markus Veinfurter war dabei.


2. Halloween und Allerheiligen

Das US-amerikanische Kommerzspektakel „Halloween“ hat in Österreich längst Fuß gefasst. Seine Ursprünge liegen irgendwo im heidnisch-keltischen. Der Name "Halloween" leitet sich auf jeden Fall von "All Hallows‘ Eve" ab - also von der englischen Bezeichnung für den Vorabend des Allerheiligenfestes. Der Linzer Moraltheologe Michael Rosenberger sieht daher auch keinen Anlass, den mahnenden Zeigefinger gegen Halloween zu erheben, weil dadurch schon einmal auf das Allerheiligen- und Allerseelenfest verwiesen werde.

Service

Informationswebsite der österreichischen Bestatter
Bildungshaus St. Virgil


Kostenfreie Podcasts:
Religion aktuell - XML
Religion aktuell - iTunes

Sendereihe