Bäume in Tunis

AFP/FETHI BELAID

Ö1 Nebenan: Tunesien: "Bajjas Liebhaber" von Habib Selmi

Ö1 Nebenan: Tunesien: "Bajjas Liebhaber" von Habib Selmi. Aus dem Arabischen von Regina Karachouli. Es liest Wolfram Berger. Gestaltung: Gudrun Hamböck

Machmud, Makki, Burni und Tajjib treffen einander seit vielen Jahren täglich unter dem großen "Ölbaum der Hunde", der etwas außerhalb des Dorfes, auf dem Weg zum Friedhof steht. Dort wird gescherzt, gestritten, gespielt und all die Dinge besprochen, die das Leben der vier Freunde bestimmen bzw. durcheinanderbringen. Der Körperpflege gibt man sich dort mit der gleichen Selbstverständlichkeit hin wie dem Gebet, dem Tratsch wie der mit Neid gemischten Skepsis gegenüber einer anstehenden Pilgerreise.

Ausschnitte aus einem Roman über vier alte Männer, deren Freundschaft von ihrem mittleidlosen Blick auf einander, genauer den Verfall ihrer Männlichkeit, und durch einen Skandal um die mehrfach ohnmächtig begehrte Witwe Bajja zu zerbrechen droht.

Habib Selmi, 1951 in Kairouan, Tunesien, geboren, ist Universitätsdozent für Arabisch und lebt seit 1983 in Paris. Er hat mehrere Romane und Erzählbände veröffentlicht, "Bajjas Liebhaber" ist sein erstes Buch, das ins Deutsche übersetzt wurde (2006 erschienen).

Service

"Bajjas Liebhaber" von Habib Selmi. Aus dem Arabischen von Regina Karachouli. Lenos Verlag.

Sendereihe

Gestaltung

  • Gudrun Hamböck

Übersicht