Igel

APA/APA/JULIAN STRATENSCHULTE

Tiere und Astronauten im Energiesparmodus

Ich bin dann mal weg
Von Lennart Pyritz

Der Igel tut es und das Murmeltier auch: Wenn es kalt wird, zieht man sich zurück und hält Winterschlaf, um Energie zu sparen. Doch der birgt auch Risiken, weshalb er regelmäßig kurz unterbrochen wird. Ob die Tiere dabei ihr Immunsystem aufwecken oder lebenswichtige Eiweiße nachbilden, ist noch unklar. Der winterliche Energiesparmodus bietet Vorteile: Er verlängert das Leben und schützt vor dem Aussterben.

Und noch etwas zeigt die Forschung: Auch in den warmen Subtropen wird langfristig ein Gang runter geschaltet, etwa bei den Lemuren in Madagaskar. Da stellt sich die Frage: Wäre der Winterschlaf nicht auch etwas für uns Menschen? Bei der Europäischen Raumfahrtagentur haben Biolog/innen und Mediziner/innen bereits eine Arbeitsgruppe gegründet. Von deren Forschungsresultaten könnten vielleicht Marsreisende der Zukunft profitieren.

Sendereihe