Barbara Hannigan

ELMER DE HAAS

Klingendes Kaleidoskop

Barbara Hannigan, Sopran; Reinbert de Leeuw, Klavier.
Arnold Schönberg: Vier Lieder op. 2 Anton Webern: Fünf Lieder nach Gedichten von Richard Dehmel Alban Berg: Sieben frühe Lieder Alexander Zemlinsky: Frühlingstag; Empfängnis; Tiefe Sehnsucht; Schlaf nur ein; Da waren zwei Kinder; Entbietung; Irmelin Rose Alma Mahler: Die stille Stadt; Laue Sommernacht; Ich wandle unter Blumen; Licht in der Nacht * Hugo Wolf: Mignon I (Heiß mich nicht reden); Mignon II (Nur wer die Sehnsucht kennt); Mignon III (So lasst mich scheinen); Mignon (Kennst du das Land); (aufgenommen am 10. Oktober im Mozart-Saal des Wiener Konzerhauses). Präsentation: Chris Tina Tengel

Mit dem niederländischen Dirigenten und Pianisten Reinbert de Leeuw am Klavier huldigt Barbara Hannigan der Trias Schönberg, Berg und Webern. Der junge Berg arbeitet sich in seinen Sieben frühen Liedern am Vorbild Gustav Mahler ab, während Schönberg wie Webern vom Dichter Richard Dehmel fasziniert sind und für dessen Lyrik einen ganz neuen Tonfall suchen.

Dazu treten die Reize des Wiener Fin de Siècle: Lieder von Alexander Zemlinsky und von Alma Schindler, die Zemlinsky zugunsten von Mahler verlassen sollte, sowie Hugo Wolfs sehnsuchtsvolle Mignon-Gesänge vereinen sich zu einem klingenden Kaleidoskop der Jahrhundertwende.
(Wiener Konzerthaus)

Sendereihe

Gestaltung