Frauen beim Einkaufen

DPA/PETER STEFFEN

Die Emotions-Vermesser

1. Wie Firmen Kunden ins Gehirn blicken
Gestaltung: Lukas Plank
2. Technik als die bessere Demokratie
Wie sich das Silicon Valley die politische Zukunft vorstellt
Gestaltung: Franz Zeller

1. Kundenbefragungen waren gestern - das vermitteln jedenfalls zahlreiche Unternehmen, die mit neuen Methoden und Sensoren den Marketing-Markt aufmischen wollen. Das Versprechen: Das Gefühlsleben der Kunden soll mittels Soft- und Hardware präzise gemessen werden. Dabei wird unter anderem in Lügendetektor-Manier die elektrische Aktivität der Haut gemessen und über EEG das Gehirn beobachtet. Und mittlerweile sollen Computer die Emotionen von Menschen sogar automatisch punktgenau erfassen können: Die Systeme beobachten mit Kameras Gesichter, analysieren die Gesichtsausdrücke und erkennen angeblich die Emotionen dahinter. Lukas Plank hat sich unter den Emotions-Vermessern umgehört.

2. Das Silicon Valley exportiert nicht nur Technologien in die ganze Welt, sondern auch Ideologien, weit über das neoliberale Modell hinaus. Zu den Motoren der datengetriebenen Firmen gehört zum Beispiel der Glaube, dass Technologie mittelfristig die Demokratie ersetzen wird, weil künstliche Intelligenzen einfach die besseren Entscheidungen treffen werden. Franz Zeller über die gesellschaftspolitischen Visionen des Silicon Valley.

Moderation und Redaktion: Franz Zeller

Service

MOXO Sensor
Realeyes

Sendereihe