Alexander van der Bellen bei der Eröffnung der Gedenkstätte in Mattersburg

PETER LECHNER/HBF

Mutter Erde: Öko-Pionierin Isolde Schönstein

Ein Mahnmal gegen das Vergessen - Die neue Gedenkstätte in Mattersburg +++ Die etwas anderen Schulen - 90 Jahre Waldorf in Österreich +++ Die Öko-Pionierin - Isolde Schönstein im Interview +++ Jahrtausende alte Weisheit - Bibelessay zu Weisheit 6, 12 - 16. - Moderation: Martin Gross

1. Ein Mahnmal gegen das Vergessen - Die neue Gedenkstätte in Mattersburg

Die Nacht vom 9. auf den 10. November 1938 ging als "Pogromnacht" in die Geschichte ein. In dieser Nacht und auch an den darauffolgenden Tagen fanden im damaligen gesamten Deutschen Reich Pogrome gegen die jüdische Bevölkerung statt. Synagogen und Geschäfte sowie Wohnhäuser der jüdischen Bevölkerung wurden in Brand gesteckt, Jüdinnen und Juden misshandelt, vertrieben und viele ermordet. Mit den Novemberpogromen 1938 begann die systematische Vertreibung, Enteignung und Vernichtung der Juden in der Zeit des Nationalsozialismus.
Mattersburg, früher Mattersdorf, gehörte zu den sogenannten "Sieben Jüdischen Gemeinden" des Burgenlandes, die ebenfalls 1938 aufhörten zu existieren. Im Gedenken an die vertriebenen und ermordeten jüdischen Mattersburgerinnen und Mattersburger wurde am 5. November unter Teilnahme von Bundespräsident Alexander van der Bellen eine Gedenkstätte eröffnet. - Gestaltung: Maria Harmer


2. Die etwas anderen Schulen - 90 Jahre Waldorf in Österreich

Vor 90 Jahren öffnete in Österreich die erste Waldorfschule ihre Tore. Mittlerweile besuchen hierzulande 2.700 Schülerinnen und Schüler Waldorfschulen. Dort wird ihr künstlerisch-handwerkliches Tun gefördert. Auf klassische Notengebung oder Sitzenbleiben verzichtet man. Ein ganzheitlicher Unterricht soll die Kinder in ihrer individuellen Entwicklung abholen. Die Pädagogik geht auf Rudolf Steiners Lehre der Anthroposophie zurück, einen "spirituell-orientierten Erkenntnisweg". Doch mit welcher Idee gründete Rudolf Steiner die erste Waldorfschule? Mit welchen Motivationen wählen Eltern heute diese Schulform für Ihre Kinder? Und wie gestaltet sich der Unterricht, wenn Kinder durch Erleben lernen? Der Name geht jedenfalls auf damalige Waldorf-Astoria-Zigarettenfabrik in Stuttgart zurück. Für die Kinder der Arbeiterinnen und Arbeiter schuf Rudolf Steiner erstmals eine Schule dieser Art. - Gestaltung: Julia Wötzinger


3. Die Öko-Pionierin - Isolde Schönstein im Interview

Seit 25 Jahren engagiert sich Isolde Schönstein für ökosoziale Themen in der katholischen Kirche. Mit der "ARGE Schöpfungsverantwortung" setzt sie sich für eine zukunftsfähige Lebenskultur auf der Basis der christlichen Soziallehre ein. Noch heute stehen Kirche und Gesellschaft vor großen Umweltproblemen. In der päpstlichen Enzyklika "Laudato Si" rief Papst Franziskus 2015 zur ökologischen Bekehrung auf. Für Isolde Schönstein war das auch die Weiterführung einer kirchlichen Tradition. Über die Gründe sowie über vergangene und aktuelle ökosoziale Herausforderungen spricht sie im Interview mit Julia Wötzinger. Ein Beitrag im Rahmen des ORF-Schwerpunkts "MUTTER ERDE fragt nach - 2° sind mehr als du denkst".


4. Jahrtausende alte Weisheit - Bibelessay zu Weisheit 6, 12 - 16

Am 32. Sonntag des katholischen Jahreskreises steht ein Ausschnitt aus dem sogenannten "Buch der Weisheit" auf dem liturgischen Leseplan für die Sonntagsmesse. Diesem Abschnitt aus der im letzten Jahrhundert vor Christi Geburt entstandenen Schrift wendet sich Mirja Kutzer zu. Die katholische Theologin und Germanistin lehrt Dogmatik an der Universität Kassel.


Service

Bibelessay zu Weisheit 6, 12 - 16
Waldorfbund Österreich
ARGE Schöpfungsverantwortung
Ö1 - Mutter Erde

Playlist

Komponist/Komponistin: Joseph Haydn/1732 - 1809
Gesamttitel: Messe Nr.14 in B-Dur für Soli, Chor, Orchester und Orgel Hob.XXII/14
* 3. Gratias (00:05:46)
Populartitel: Harmoniemesse
Solist/Solistin: Sandra Piau /Sopran
Solist/Solistin: Monica Groop /Mezzosopran
Solist/Solistin: Christoph Pregardien /Tenor
Solist/Solistin: Harry van der Kamp /Baß
Chor: Choeur de Chambre de Namur
Ausführender/Ausführende: Ewald Demeyere /Orgel
Choreinstudierung: Pierre Cao
Orchester: La Petite Bande
Leitung: Sigiswald Kuijken
Länge: 05:46 min
Label: deutsche harmonia mundi DHM 05

Komponist/Komponistin: Anton Bruckner
Vorlage: Bibel AT / Psalm 36, 30-31
Album: GEISTLICHE CHORWERKE VON BRUCKNER & MENDELSSOHN
Titel: Os justi (Psalm 36, 30-31) - Graduale in lydischer Tonart für vier- bis achtstimmigen gemischten Chor a cappella
Textanfang: Os justi meditabitur sapientiam, et lingua ejus loquetur judicium
Anderssprachiger Textanfang: Der Mund des Gerechten wird auf Weisheit bedacht sein, und seine Zunge wird sprechen, was Recht ist
Chor: Domkantorei St.Pölten
Chor: cappella nova graz
Choreinstudierung: Otto Kargl
Länge: 04:56 min
Label: ORF Radio Österreich 1 CD 3174

Komponist/Komponistin: C. Austin Miles
Album: MY MOTHER'S HYMN BOOK
Titel: In the garden
Solist/Solistin: Johnny Cash /Gesang, Gitarre
Länge: 03:16 min
Label: American Recordings 9861333

Komponist/Komponistin: Ben Yomen/1901 - 1969
Textdichter/Textdichterin, Textquelle: Z. Segalovitch
Album: HEROES AND POETS / GIBOYRIM UN POETN - MEMORIAL CONCERT OF THE WARSAW GHETTO UPRISING 1943 - Lipovsky/Mlotek/Warschauer
Titel: Kadish/live
Textanfang: Vifl zaynen shoyn nito.
Anderssprachiger Textanfang: Many are no longer here
Solist/Solistin: Shura Lipovsky /Gesang
Länge: 01:24 min
Label: Extraplatte EX ED 007

Komponist/Komponistin: Franz Schubert/1797 - 1828
Textdichter/Textdichterin, Textquelle: Johann Wolfgang von Goethe/1749 - 1832
Album: FRANZ SCHUBERT: DAS VOLLSTÄNDIGE WELTLICHE CHORWERK / CD 3
Titel: Chor der Engel, DV 440 - für gem.Chor, Text aus "Faust I" 1.Szene
Textanfang: Christ ist erstanden Freude dem Sterblichen
Gesamttitel: III. EWIGKEIT
Chor: Arnold Schönberg
Chor: Chor
Choreinstudierung: Erwin Ortner
Länge: 02:41 min
Label: Teldec 4509945462 (7 CD)

Sendereihe

Gestaltung

Übersicht