Ofen außerhalb einer Scheune, Unkraut

ORF/URSULA HUMMEL-BERGER

Leere ab Hof - Bauernhäuser ohne Zukunft?

Sie stehen oft an markanten Stellen, prägen mit ihren Formen, Dächern und Gebäude-Anordnungen ganze Landstriche - als Vierkanthof, Weiler oder Hakenhof. Doch immer mehr Bauernhöfe stehen leer. - Gestaltung: Ilse Huber

Die landwirtschaftlichen Flächen werden verkauft oder verpachtet; doch wie nutzt man Wohnhaus, Stall, Heuboden und Getreidespeicher? Und wie geht das alles mit der Flächenwidmung konform? Im ländlichen Raum wird viel gebaut, meist aber neu. Die alte Bausubstanz hingegen verfällt.

Die sechste Leerstandskonferenz des Architekturbüros Nonconform hat sich heuer mit landwirtschaftlichen Gebäuden befasst. Die Entscheidung zwischen Erhalten, Abreißen und Kombination mit Neuem ist eine komplexe und geht über die Zukunft des einzelnen Objektes hinaus. Welche Lehren sind aus den leeren Bauernhöfen zu ziehen?

Sendereihe