Stethoskop

APA/HELMUT FOHRINGER

"Man muss die Menschen mögen"

Drei Jungmediziner im Porträt

Im Radiodoktor wird meistens über Krankheiten berichtet, bzw. über Menschen, die von diesen betroffen sind. Heute machen wir eine Ausnahme. Wir stellen jene Personen in den Mittelpunkt, die versuchen, Beschwerden zu lindern, im besten Fall Krankheiten zu heilen - nämlich die Ärztinnen und Ärzte selbst, bzw. jene, die kurz davor sind, in ein Leben als Mediziner einzutreten. Warum wollen/wollten sie Arzt/Ärztin werden? Wie sieht ihr Berufs- bzw. Studienalltag aus? Und mit welchen Herausforderungen sind sie konfrontiert?

Fast schon Frau Doktor

In unserer Sendung werden Sie unter anderem Einblicke in das Leben von Anna Wernhart bekommen. Die 29-jährige absolviert zurzeit das sechste, also letzte Studienjahr, und zwar am Wiener St. Josef Krankenhaus. Anna Wernhart stammt aus einer Ärztefamilie. Die Mutter ist Allgemeinmedizinerin, der Bruder wird bald ein solcher und sie selbst möchte auch in diese Richtung gehen. Am Beruf der Allgemeinmedizinerin gefalle ihr, dass man Menschen über einen längeren Zeitraum begleitet und sie dadurch sehr gut kennenlernt. Übrigens hat Anna Wernhart ihr Medizinstudium zwischendurch einmal abgebrochen, um sich einen anderen langjährigen Traum zu erfüllen: ein eigenes Café. Nach drei Jahren als Kaffeehauschefin zog es sie dann aber doch wieder an die Universität.

Der Landarzt

Unser zweiter Gast ist Dr. Christofer Patrick Reichel. Er hat es bereits geschafft. Seit Beginn dieses Jahres arbeitet er als Allgemeinmediziner in einer Gruppenpraxis im niederösterreichischen Sierndorf. Für ihn ist die Allgemeinmedizin die Königsdisziplin - denn hier habe man es mit sämtlichen Krankheiten zu tun. Christofer Patrick Reichel lebt in Wien und pendelt täglich in seine Ordination in der Nähe von Stockerau. Er wollte immer am Land arbeiten, denn hier ist der Allgemeinmediziner noch erste Anlaufstelle bei den unterschiedlichsten Beschwerden und die Menschen kommen nicht nur, weil sie eine Krankschreibung oder eine Überweisung benötigen. Als Allgemeinmediziner verdiene er zwar nicht so viel wie seine ehemaligen Studienkollegen und -kolleginnen, die nun in verschiedenen Spitälern arbeiten, dafür habe er aber auch keine 60-Stunden-Woche oder Nachtdienste.

Auf dem Weg zum HNO-Arzt

Schließlich werden Sie in diesem Radiodoktor auch noch Dr. Philipp Wimmer kennenlernen. Er befindet sich seit zwei Jahren in der Ausbildung zum Facharzt für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde am Universitätsklinikum St. Pölten. In vier Jahren wird er sich endlich so nennen dürfen. Auch Philipp Wimmer wohnt in Wien. Frühmorgens fährt er mit dem Zug nach St. Pölten. Bereits um viertel nach sieben ist Morgenbesprechung. Dann geht's zur gemeinsamen Visite und anschließend in den OP oder in die Ambulanz. Arbeitsende ist um 15 Uhr. Wohin es ihn nach der Ausbildung verschlagen wird, weiß der junge Mann noch nicht so genau. Im Spital will aber auch er nicht ewig bleiben.

Reden auch Sie mit! Wir sind gespannt auf Ihre Fragen und Anregungen. Unsere Nummer: 0800/22 69 79, kostenlos aus ganz Österreich.

Studieren Sie Medizin? Was gefällt Ihnen am Studium, was nicht?

Befinden Sie sich in der Ausbildung zum Allgemeinmediziner? Oder zum Facharzt? Welche Richtung?

Arbeiten Sie bereits als Arzt? Wie gefällt Ihnen Ihr Beruf?

Was sind Ihrer Meinung nach die Probleme von JungmedizinerInnen?

Eine Sendung von Mag.a Nora Kirchschlager.
Moderation: Univ.-Prof. Dr. Manfred Götz

Service

Anna Wernhart
Medizinstudentin im klinisch praktischen Jahr (6. Jahr)
macht gerade das Chirurgie Tertial im St. Josef Krankenhaus
Auhofstraße 189
1130 Wien
St. Josef Krankenhaus

Dr. Philipp Wimmer
Turnusarzt in Ausbildung zum Facharzt für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde im Universitätsklinikum St. Pölten
stellvertretender Obmann des Vereins "Jungmediziner in Österreich".
Pasettistraße 27
1200 Wien
E-Mail
Verein Jungmediziner

Dr. Christofer Patrick Reichel
Gruppenpraxis für Allgemeinmedizin OG
Vizepräsident der niederösterr. Gesellschaft für Allgemein- und Familienmedizin
Anton Schwarzgasse 38
2011 Sierndorf
02267/2240-0
E-Mail
Gruppenpraxis Dr. Schachner/Dr. Reichel

Zahlen zum Personal im österr. Gesundheitswesen
Aufnahmeverfahren Medizinstudium
Medizin studieren in Österreich
Infos für Erstsemestrige
Karriereguide
Ärzteausbildung neu
Österr. Gesellschaft für Allgemein- und Familienmedizin

Falk Stirkat, "111 Gründe, Arzt zu sein: Eine Hommage an den schönsten Beruf der Welt",
Verlag Schwarzkopf & Schwarzkopf 2016

Erich Schröder, "Arzt werden: Eine Erzählung über Studenten und Ärzte", Verlag: Books on Demand 2017

Oscar London, "Töte möglichst wenig Patienten: 57 goldene Regeln, um der beste Arzt der Welt zu werden", Verlag Riva 2014

Sendereihe