Peter Simonischek

ORF

Peter Simonischek und H.G. Wells

"Ein Abend im Advent" mit Peter Simonischek
Auseinandersetzung mit H.G. Wells' Zeitmaschine

"Ein Abend im Advent" mit Peter Simonischek

Es ist ganz schlicht "ein Abend im Advent", wenn Burgschauspieler Peter Simonischek am Mittwoch im Wiener Konzerthaus auf der Bühne steht. Gedichte von Peter Rosegger oder Erich Kästner vorträgt. Literarische Texte von Heinrich Böll oder Trude Marzik liest. Erlebtes und fast Vergessenes, Heiteres und Besinnliches rund um die Weihnachtszeit erzählt. Den musikalischen Rahmen bildet das Duo Ramsch&Rosen mit Geige, Zitter, Trompete und Gesang, in den Peter Simonischek auch gerne miteinstimmt, wie er "Leporello" verrät. In dem Gespräch macht er sich auch Gedanken über den viel beschworenen "Geist der Weihnacht", die teils groteske Kommerzialisierung des Festes, oder die heutige Bedeutung der Herbergssuche. Der Abend im Advent ist weniger philosophisch oder kritisch angelegt. Er soll, wie gewohnt, bei den Gästen Weihnachtsstimmung verbreiten, ein Lächeln auf ihre Gesichter zaubern und schöne Erinnerungen wecken. Längst zur Tradition geworden, macht Peter Simonischek mit diesem Advent-Programm seit Jahren an einigen Orten in Österreich Station, wie eben im Wiener Konzerthaus. Weitere Termine sind noch am 15. Dezember im Laxenburger "Conference Center" und als Abschluss am 16. Dezember im Kulturpark in Traun. - Gestaltung: Uschi Mürling-Darrer


Auseinandersetzung mit H.G. Wells' Zeitmaschine

In einem Ausstellungsreigen greifen der Steiermärkische Kunstverein Werkbund, der Künstlerbund Graz und die Vereinigung Bildender Künstler Steiermark, ausgehend von einer Auseinandersetzung mit H.G. Wells' Science-Fiction-Roman "Die Zeitmaschine" Themen auf, die gerade für die Gesellschaft des beginnenden 21. Jahrhunderts besonders relevant sind, etwa: Wie wirkt sich die hochentwickelte Technisierung des Alltags auf das (Zusammen-)Leben der Menschen aus? Welche Folgen bringt der Ausschluss von Individuum oder Personengruppen aus der gesellschaftlichen Gemeinschaft mit sich? Wie lässt sich, der paradoxen Erzählposition bei Wells folgend, in Form eines Rückblicks über in der Zukunft erst passierende Ereignisse berichten? Gestaltung: Sophie Menasse

Service

Wiener Konzerthaus - "Ein Abend im Advent am 6. Dezember 2017, 19:30 Uhr
Weitere Veranstaltungen: Laxenburg Conference Center 15.12. 19.30 Uhr; Traun Kulturpark 16.12., 20.00 Uhr

Eröffnungen Ausstellungsreigen
28.11.Steiermärkischer Kunstverein Werkbund
15.12.17, 18:00 Künstlerbund Graz
10.1.18, 18:00 Vereinigung Bildender Künstler Steiermark

Kostenfreie Podcasts:
Leporello - XML
Leporello - iTunes

Sendereihe