Öffentliche Uhren in der Nacht

APA/dpa/Lisa Ducret

Magda Woitzuck über die Orientierungslosigkeit

Preisträgertexte aus dem Ö1 Literaturwettbewerb "Aber Sicher!" "Das Karussell". Von Magda Woitzuck. Es liest Wolfgang Hübsch. Gestaltung: Monika Kalcsics. Redaktion: Edith-Ulla Gasser

"Warum war er eigentlich aus dem Haus gegangen, so spät in der Nacht? Das war doch sonst nicht seine Art. Er griff sich an die Brust. Er hatte nicht einschlafen können, ihm war übel gewesen. Er hatte gedacht, ein Spaziergang würde ihm gut tun, ein Spaziergang, um die Lasagne zu verdauen, die ihm Frau Adama dagelassen hatte. Aber das konnte nicht stimmen. Frau Adama war doch weggezogen, zu ihrer Tochter, weil die ein Baby bekommen hatte."

Magda Woitzuck lässt uns in ihrer Erzählung "Das Karussell" an den bestürzenden Orientierungsproblemen einer der Demenz anheimfallenden männlichen Persönlichkeit teilhaben.

Magda Woitzuck, geboren 1983 in Wien, studierte Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft, und lebt in Niederösterreich. Ihr Roman "Über allem war Licht" wurde mehrfach ausgezeichnet, u.a. mit der Prämie des BMUKK für besonders gelungene Debüts. Magda Woitzucks vom ORF produziertes Hörspiel "Doggod" errang sowohl den "Hörspielpreis der Kritik" als auch eine "Special Commendation" beim Prix Europa.

Service

Magda Woitzuck, "Das Karussell", in: "Aber sicher! Die besten Texte aus dem Ö1 Literaturwettbewerb", Braumüller Verlag, 2017

Sendereihe

Gestaltung

Mehr dazu in oe1.orf.at

Neun Gewinner/innen - Aber sicher!

Ö1 Literaturwettbewerb