Clemens Sedmak: Ist die Kunst des Liebens erlernbar?

"Was mich interessiert, ist das Zwischenmenschliche. Wie können wir Menschen gut miteinander umgehen?" Der Theologe und Philosoph Clemens Sedmak über die vielen Sprachen der Liebe. Gestaltung: Ursula Burkert

"Es ist ja ganz leicht bestimmte Menschen zu lieben, und es ist ganz leicht in bestimmten Stimmungen und Kontexten ein liebevoller Mensch zu sein, aber das ist ja auch ethisch weniger aufregend. Aufregend wird es, wo es um sperrige Kontexte geht, wo das Gegenüber eher auf der ruppigen Seite ist". Seit der Theologe und Philosoph Clemens Sedmak als Teenager Erich Fromms Buch "Von der Kunst des Liebens" gelesen hat, beschäftigt er sich mit der Frage, ob denn die Kunst des Liebens erlernbar sein könnte.

Clemens Sedmak wurde 1971 in Bad Ischl geboren, arbeitete nach seinen Studien, die ihn u.a. an die ETH Zürich und nach New York führten, als Gast-Philosophieprofessor am King's College in London, leitete das Zentrum für Ethik und Armutsforschung der Universität Salzburg und war bis vor kurzem als Präsident des Internationalen Forschungszentrums für soziale und ethische Fragen in Salzburg tätig.

Im Jahr 1999 habilitierte er in Fundamentaltheorie an der Katholisch-theologischen Privatuniversitöt in Linz und ein Jahr später an der Uni Innsbruck in Philosophie. Als jüngster Universitätsprofessor Österreichs erhielt Sedmak den Lehrstuhl für Erkenntnistheorie und Religionsphilosophie an der Universität Salzburg, den er von 2002 bis 2005 inne hatte.

Außerdem engagierte er sich ein Jahr in Mozambique und Lehraufträge führten ihn u.a. nach Nairobi, Ghana, Manila und Mexico City. Zuletzt lehrte er von 2015 -2017 an der University of Notre Dame (Indiana, USA) auf einem eigenen Lehrstuhl für Sozialethik. Als Referent bei unterschiedlichsten Tagungen und Organisationen ist der energiegeladene Clemens Sedmak wegen seiner fundierten, aber dennoch höchst launigen Ausführungen sehr gefragt.

Neben zahlreichen wissenschaftlichen Publikationen ist Clemens Sedmak auch als Autor von Sachbüchern erfolgreich, mit Titeln wie: "Geglücktes Leben: Was ich meinen Kindern ans Herz legen will" oder "Jeder Tag hat viele Leben: Die Philosophie der kleinen Schritte". Zuletzt sind "Das Gute leben. Von der Freundschaft mit sich selbst" und "Ans Herz gelegt. Die vielen Sprachen der Liebe" erschienen. In Form von Briefen versucht Clemens Sedmak dem Phänomen Liebe auf die Spur zu kommen.

Nach und nach entwickeln sich Antworten auf die Frage: Was heißt es, einen Menschen zu lieben? Clemens Sedmak ist überzeugt: "All die äußeren Aktivitäten jedes Menschen sollen nicht darüber hinwegtäuschen, dass es im Leben um eines geht: Es in der Kunst der Liebe, wie es Erich Fromm genannt hat, möglichst weit zu bringen".

Service

Informationen:
Clemens Sedmak
Uni Salzburg

Bücher von Clemens Sedmak:
"Ans Herz gelegt. Die vielen Sprachen der Liebe" (Verlag Tyrolia)
"Das Gute leben. Von der Freundschaft mit sich selbst" (Verlag Tyrolia)
"Jeder Tag hat viele Leben: Die Philosophie der kleinen Schritte" (Verlag: Ecowin)
"Geglücktes Leben: Was ich meinen Kindern ans Herz legen will" (HERDER spektrum)
"Quellen des Glücks: Von der Kunst des guten Lebens" (Topos Taschenbücher) gemeinsam mit Alois Kothgasser

Playlist

Titel: Gedanken
Länge: 54:43 min

Sendereihe

Gestaltung