Gebäude des chinesischen Staatsfernsehen

APA/AFP

Mehr Masse als Medium : Chinas gleichgeschaltete Medienlandschaft

Unter Chinas mächtigem Staats- und Parteichef Xi Jinping sind die Freiräume für Journalisten noch enger geworden als sie bisher schon waren, unabhängige Medien gibt es nicht mehr.
Gestaltung: Josef Dollinger

In China hat die Kommunistische Partei in allen Belangen der Gesellschaft das letzte Wort. Das digitale Zeitalter erleichtert die Kontrolle und Überwachung. China baut eine neue - elektronische - Mauer, um das Internet und alle Aktivitäten darin zu kontrollieren.

Sendereihe

Mehr dazu in oe1.orf.at

Chinas Medienlandschaft

Journal Panorama