HC Strache und Sebastian Kurz

APA/HANS KLAUS TECHT

Türkis-blaue Verhandlungen im Finale

Es dürfte nicht mehr lange dauern, bis eine neue Koalition aus ÖVP und FPÖ steht. Die Verhandlungsteams sind angeblich bereits im Endspurt; noch vor Weihnachten soll es eine neue Regierung geben. - Diskussionsleitung: Astrid Plank

Neben Erwartbarem wie der Verständigung auf eine Kürzung mancher Sozialleistungen, die nach dem Wahlkampf absehbar war, haben die türkis-blauen Verhandler auch Überraschendes auf den Weg gebracht: Etwa die - vielen völlig unverständliche - Absage an das totale Rauchverbot oder die Verquickung dieses Themas mit der CETA-Zustimmung. Andere Aufregerthemen sind die geplante Erleichterung für den 12-Stunden-Arbeitstag und angebliche weitreichende Ressortverschiebungen, vor allem im Sicherheitsbereich.

Wie ist das bisher Bekannte zu bewerten, was wird eine Regierung Kurz-Strache bewirken, und wie blickt das Ausland auf eine schwarz/türkis-blaue Regierung 2.0?

Darüber diskutieren:

Thomas Hofer, Politikanalyst
Andreas Koller, Salzburger Nachrichten
Heimo Lepuschitz, Pressesprecher unter Schwarz-Blau I und PR-Berater
Eva Linsinger, profil

Sendereihe