Schweinsbraten

DPA/VICTORIA BONN-MEUSER

Wenn der Braten in die Nase steigt

Der Duft der Speisen. Über die Welt der kulinarischen Gerüche

Ohne Riechen kann man Speisen nicht in vollem Ausmaß schmecken. Dazu rufen viele Gerüche signifikante Erinnerungen hervor, wie zum Beispiel der Duft von Vanillekipferln, die Aromen von Schweinsbraten oder der Geruch beim Brotbacken. Martin Aigner, Kochmeister an der Gastgewerbeschule Judenplatz in Wien, destilliert mit seinen Schülern und Schülerinnen Gerüche von Speisen und inszeniert damit den Auftritt von Gerichten beim Servieren in komplexer Form. Der Experte für Lebensmittelwissenschaften und -technologie Klaus Dürrschmid forscht seit Jahren auf dem Gebiet der Sensorik von Lebensmitteln und die Köchin Nora Kreimeyer vom Wiener Restaurant "Ludwig van" erkennt am Geruch von Speisen, wann sie fertig gekocht sind.

Gestaltung: Alois Schörghuber


Kostnotizen: Schellhorns Generationenkochbuch

Gestaltung: Alexander Bachl

Service

KOSTNOTIZEN:

Christian Seiler, Sepp Schellhorn, u.a.: Schellhorns Generationenkochbuch. csv Verlag, 2017.

Sendereihe