Hugo Wolf Quartett

ANDREJ GRILC

Wolfsfuge

mit Johannes Leopold Mayer. "Entbehren sollst du ..." - Hugo Wolf: Streichquartett d-Moll (Hugo Wolf Quartett)

Einen Seufzer des Faust, ausgerechnet Mephistopheles gegenüber geäußert, nahm sich Hugo Wolf zum Motto seines einzigen Streichquartettes: "Entbehren sollst du, sollst entbehren".

Das Werk entbehrt aber keineswegs, sondern wartet mit üppiger thematischer Erfindung und nachgerade sphärischen Klängen auf - und am Ende zeigt Wolf, dass er bei seinem Lehrer Robert Fuchs auch das Fugenhandwerk gut gelernt hat.

Playlist

Komponist/Komponistin: Hugo Wolf/1860 - 1903
Textdichter/Textdichterin, Textquelle: Johann Wolfgang von Goethe/1749 - 1832
Titel: Mignon - aus "Wilhelm Meister"
Textanfang: Kennst du das Land, wo die Zitronen blühn, im dunkeln Laub die Goldorangen glühn...Dahin möcht ich mit dir, o mein Geliebter, ziehn
Solist/Solistin: Juliane Banse /Sopran
Orchester: Deutsches Symphonie Orchester Berlin
Leitung: Kent Nagano
Länge: 06:18 min
Label: harmonia mundi France HMC 9018

Komponist/Komponistin: Hugo Wolf/1860-1903
Titel: Streichquartett in d-moll ("Entbehren sollst du, sollst entbehren")
* Grave - Leidenschaftlich bewegt - 1.Satz (00:14:26)
* Scherzo. Resolut - 2.Satz (00:05:17)
* Langsam - 3.Satz (00:14:04)
* Sehr lebhaft - 4.Satz (00:08:43)
Streichquartett
Ausführende: Hugo Wolf Quartett
Ausführender/Ausführende: Sebastian Gürtler /Violine
Ausführender/Ausführende: Régis Bringolf /Violine
Ausführender/Ausführende: Gertrud Weinmeister /Viola
Ausführender/Ausführende: Florian Berner /Violoncello
Länge: 42:26 min
Label: VMS Musical Treasures 232 / Za

Sendereihe

Gestaltung