Hilfe, verbrannt!

Erste Hilfe mit Gerhard: Was zu tun ist, wenn man sich verbrannt hat.

Die Zeit um Weihnachten und Silvester ist nicht ganz ungefährlich - für Rudi, Rosi und den Tonmeister. Jedes Jahr verbrennt sich zumindest ein Zweibeiner den Finger beim Kerzen anzünden, Backen oder Bleigießen. Heuer hat es den Radiohund erwischt, wenn auch nicht schlimm, aber er jammert um seine wunderschönen Schwanzspitzelhaare und zwei seiner längsten Barthaare. Was tun im Fall des Notfalls? Wie leistet der Radiohund erste Hilfe, wenn sich Rosi und Tonmeister verbrennen? Was hilft wirklich und wann muss man zum Arzt? Gerhard Boigenzahn vom Roten Kreuz lehrt unseren Radiohund in kleinen Schritten Erste Hilfe.


Gerhard Boigenzahn, Kids-Trainer beim Roten Kreuz in Wien: "Wenn man sich verbrannt hat, ist es ganz, ganz wichtig, die Hand unter fließendes Wasser zu halten. Aber nicht unter kaltes Wasser, sondern das Wasser darf nur lauwarm sein, handwarm kann man auch dazu sagen. Ein paar Minuten hält man die Hand unter lauwarmes Wasser."


Gestaltung: Barbara Zeithammer

Service

Rotes Kreuz

Kostenfreie Podcasts:
Rudi Radiohund - XML
Rudi Radiohund - iTunes

Sendereihe