Inge Maux

LAURENT ZIEGLER

Inge Maux über die Zeit zwischen Weihnachten und Neujahr

"Zwischen den Jahren". Die Schauspielerin Inge Maux sinniert über jene Tage im Jahr, wenn der Weihnachtsrummel vorbei und die Herausforderungen des neuen Jahres noch vor uns liegen. - Gestaltung: Alexandra Mantler

Prediger Salomo 3, 1 - 18: Ein jegliches hat seine Zeit

Ein jegliches hat seine Zeit, und alles Vorhaben unter dem Himmel hat seine Stunde:
geboren werden hat seine Zeit, sterben hat seine Zeit; pflanzen hat seine Zeit, ausreißen, was gepflanzt ist, hat seine Zeit;

töten hat seine Zeit, heilen hat seine Zeit; abbrechen hat seine Zeit, bauen hat seine Zeit;
weinen hat seine Zeit, lachen hat seine Zeit; klagen hat seine Zeit, tanzen hat seine Zeit;
Steine wegwerfen hat seine Zeit, Steine sammeln hat seine Zeit; hetzen hat seine Zeit, aufhören zu hetzen hat seine Zeit;

suchen hat seine Zeit, verlieren hat seine Zeit; behalten hat seine Zeit, wegwerfen hat seine Zeit;

zerreißen hat seine Zeit, zunähen hat seine Zeit; schweigen hat seine Zeit, reden hat seine Zeit;

lieben hat seine Zeit, hassen hat seine Zeit; Streit hat seine Zeit, Friede hat seine Zeit.

Service

Kostenfreie Podcasts:
Gedanken für den Tag - XML
Gedanken für den Tag - iTunes

Playlist

Komponist/Komponistin: Joseph Kosma/1905 - 1969
Album: MUSIK ZU FILMEN VON MARCEL CARNE
Titel: LES PORTES DE LA NUIT / Symphonische Suite zur Filmmusik
Anderer Gesamttitel: PFORTEN DER NACHT
* 3. Introduction & valse < Les feuilles mortes > (00:02:21)
Orchester: Orchestre du Capitole de Toulouse
Ausführender/Ausführende: Malcolm Stewart /Violine
Leitung: Michel Plasson
Länge: 02:40 min
Label: EMI 7547642

Sendereihe

Gestaltung