Bänder

ORF/URSULA HUMMEL-BERGER

Karin und Klaus Grossmann, Bindungsforscher

Ein sicheres Band. Karin und Klaus Grossmann.

Menschen wachsen und entwickeln sich in Beziehungen zu verlässlich verfügbaren, liebevollen Bindungspersonen, als Babys und Kinder, aber auch in Freundschaften und Partnerschaften im späteren Leben. Wie ein unsichtbares Band hält Bindung die für einander wichtigen Menschen zusammen - mehr oder weniger sicher, besser oder weniger geglückt.

Klaus Grossmann, geboren 1935 in Leipzig, arbeitete am Zoologischen Institut in Freiburg, als der berühmte Verhaltensforscher Konrad Lorenz ihn und seine um sieben Jahre jüngere Frau Karin einlud, mit ihm Gänse zu beobachten - es war einer der Anstöße zu einer wissenschaftlichen Revolution. Die Psychologen Klaus und Karin Grossmann wurden zu Pionieren der Bindungsforschung im deutschen Sprachraum und darüber hinaus.

Zunächst in Bielefeld, dann in Regensburg begleitete das Ehepaar Grossmann rund 100 Familien jeweils zwei Jahrzehnte lang, von der Geburt der Kinder bis in ihr Erwachsenenalter. In vielen Studien konnten sie zeigen, wie die Art der Bindung zwischen Kindern, Müttern und Vätern sich auf die soziale und emotionale Entwicklung der Heranwachsenden auswirkt.

Heute ist die Bindungsforschung aus den Humanwissenschaften nicht mehr wegzudenken. Viele von Karin und Klaus Grossmanns Diplomanden und Doktoranden forschen und lehren an internationalen Universitäten; sie selbst haben Preise und Auszeichnungen erhalten. Ihr Lebenswerk hält zahlreiche Anstöße für eine bessere Praxis bereit - in Kinderkrippen und Krankenhäusern, Familien und im menschlichen Umgang allgemein.

Gestaltung: Johann Kneihs

Service

Buch-Tipp:

Karin Grossmann/Klaus E. Grossmann, "Bindungen - das Gefüge psychischer Sicherheit", 760 Seiten, Verlag Klett-Cotta, fünfte, vollständig überarbeitete Auflage 2012

Klaus E. Grossmann/Karin Grossmann, "Bindung und menschliche Entwicklung. John Bowlby, Mary Ainsworth und die Grundlagen der Bindungstheorie", 444 Seiten, Verlag Klett-Cotta 2003, vierte Auflage 2015

Homepage von Prof. Dr. Klaus Grossmann und Dr. Karin Grossmann an der Universität Regensburg

Playlist

Komponist/Komponistin: Hart A. Wand
Gesamttitel: JAZZ IN DEUTSCHLAND 1956 & 1958
Titel: Dallas Blues (Musik teilweise unterlegt)
Ausführende: Riverside Jazz Band
Länge: 02:20 min
Label: Telefunken 622564

Komponist/Komponistin: Wolfgang Amadeus Mozart
Textdichter/Textdichterin, Textquelle: Lorenzo Da Ponte
Album: CECILIA BARTOLI singt Mozart Arien
Titel: Vedrai, carino / Arie der Zerlina aus der Oper in 2 Akten "Don Giovanni" KV 527 / 2.Akt
Anderssprachiger Titel: Ich weiß ein Mittel

Musik teilweise unterlegt
Solist/Solistin: Cecilia Bartoli /Zerlina, Mezzosopran
Orchester: Wiener Kammerorchester
Leitung: György Fischer
Länge: 02:05 min
Label: Decca 4305132

Sendereihe