Zwei Katzen sitzen auf Stufen in einer alten Gasse in Valletta

AP/VIRGINIA MAYO

Valletta - Kulturhauptstadt 2018

Malta, der kleinste Staat der EU, erhofft sich eine Verbesserung seines ramponierten Images. - Gestaltung: Tassilo Forchheimer/Jan-Christoph Kitzler

Spätestens seit dem Mord an der regierungskritischen Journalistin und Bloggerin Daphne Caruana Galizia steckt der kleine Inselstaat Malta in einer tiefen Krise. International steht das Land als Steuerparadies am Pranger; Korruptionsvorwürfe liegen in der Luft.

Umso willkommener dürfte der Regierung sein, dass die Hauptstadt des Landes 2018 viele positive Schlagzeilen produzieren wird: Zusammen mit Leeuwarden in den Niederlanden ist Valletta im kommenden Jahr Europäische Kulturhauptstadt. Etwa tausend lokale und internationale Künstler werden zu "Valletta 2018" beitragen, das offiziell am 20. Jänner beginnt.

Sendereihe