Cornelius Hell

ORF/URSULA HUMMEL-BERGER

Cornelius Hell über Rose Ausländer

"Ich höre mein Schweigen". Der Literaturkritiker und Übersetzer Cornelius Hell anlässlich des 30. Todestages von Rose Ausländer. Gestaltung: Alexandra Mantler

Rose Ausländer hat in ihrem Geburtsort Czernowitz in einem liberalen jüdischen Elternhaus die Feier des Sabbats erlebt. Der Sabbat ist in der jüdischen Religion der siebente und letzte Tag der Woche, den Gott zur Ruhe bestimmt hat. Er beginnt am Freitag mit Sonnenuntergang und endet am Samstag mit Sonnenuntergang. Rose Ausländer schrieb mehrere Gedichte über den Sabbat - etwa das folgende, das den Titel "Sabbat II" trägt:

Sabbat II

Heute ist
die Haut der Erde
zart

Das Messer schläft
das Feuer schläft

Am Scheitel der Mutter
der Friedensengel
bewacht das Haus

Weißbrot und Wein
Gast unser König

Wir singen
den siebenten Tag
wir rühmen
die Ruh

Der Sabbat, den Rose Ausländer in ihrem Gedicht besingt, umfasst die ganze Welt: "Heute ist / die Haut der Erde / zart", sagt die erste Strophe in einem sehr individuellen Bild. Die Bedrohungen sind ausgeschaltet: "Das Messer schläft / das Feuer schläft". Der Sabbat ist ein Tag des Friedens - das Gedicht lässt am Scheitel der Mutter einen Friedensengel das Haus bewachen. "Weißbrot und Wein" rücken ins Bild - die speziellen Sabbatbrote und der Sabbatwein für die Feier am Freitagabend. Fremde bei der Sabbatfeier zu bewirten, gehört auch zur jüdischen Tradition. "Gast unser König" heißt es im Gedicht.

Und die letzte Strophe feiert den Sabbat: "Wir singen / den siebenten Tag / wir rühmen / die Ruh". Die jüdische Tradition des siebenten Tages, des Sabbats und die christliche des ersten Wochentags, des Sonntags, sind bis heute humanisierende Pole der Ruhe in einem von Gelderwerb bestimmten Leben. Heute Abend beginnt wieder ein Sabbat. Morgen feiern die Christen das Fest der Erscheinung des Herrn und übermorgen den Sonntag. Auch an diesen Tagen kann man noch einmal die Ruhe rühmen, bevor dann der Alltag wieder beginnt.

Service

Buch, Rose Ausländer, "Im Atemhaus wohnen. Gedichte", Fischer TB

Kostenfreie Podcasts:
Gedanken für den Tag - XML
Gedanken für den Tag - iTunes

Playlist

Komponist/Komponistin: Ludovico Einaudi
Album: INTOUCHABLES - ZIEMLICH BESTE FREUNDE Original Soundtrack
Titel: Una Mattina
Solist/Solistin: Ludovico Einaudi /Klavier
Länge: 02:00 min
Label: TFI Musique / QUAD / Gaumont 4

Sendereihe

Gestaltung

Mehr dazu in oe1.orf.at

In der Asche der Angst

Du holde Kunst