Gewässer, Elefanten, DNA-Datenbank

US-Flüsse werden salziger +++ China hat Elfenbein-Handel verboten +++ Nashorn-Wilderern auf der Spur

US-Flüsse werden salziger

Flüsse in den USA werden salziger: Seit den 1950er-Jahren nehmen Salz-Bestandteile in einigen Flüssen der USA zu, besagt eine neue Studie. Das beeinträchtige auch das Trinkwasser. Die US-Ökologen fordern daher, dass sich die US-weite Umweltbehörde des Problems annimmt.
Gestaltung: Katharina Gruber
Mit: Wolfgang Heinisch von der Abteilung Wasserwirtschaft des Landes Oberösterreich

Link-Tipp: In Österreich sind die Werte niedriger, der Salzgehalt ist in den letzten Jahrzehnten aber stellenweise auch angestiegen. Ausführlich ist die Situation in den USA sowie der Vergleich mit Österreich heute nachzulesen auf science.ORF.at.


China hat Elfenbein-Handel verboten

Bisher war China der wichtigste Markt für Elfenbein bzw. Produkte aus Elfenbein - Armbänder, Ringe, Zierrat, ganze Stoßzähne. China hat zum Jahreswechsel den Handel mit Elfenbein verboten. Umweltschutzorganisationen hoffen nun, dass das Handelsverbot die Nachfrage nach Elfenbein senkt.
Gestaltung: Axel Dorloff


Nashorn-Wilderern auf der Spur

Eine Methode, die man von der Mord-Aufklärung und Polizeiarbeit kennt: eine Datenbank mit DNA-Proben von Nashörnern - 20.000 Proben sowohl von lebenden als auch getöteten Nashörnern. Die Datenbank soll helfen, Wilderer zu überführen. Im Magazin "Current Biology" schildert eine Veterinär-Genetikerin aus Südafrika, dass sich DNA aus jeglicher Gewebeprobe, selbst aus gemahlenem Horn, mit einem individuellen Tier in Verbindung bringen lasse. In rund 120 Fällen vor Gericht sei DNA als Beweis genutzt worden. Mehr dazu auf science.ORF.at.


Redaktion: Barbara Riedl-Daser

Service

Kostenfreie Podcasts:
Wissen aktuell - XML
Wissen aktuell - iTunes

Weitere Wissenschaftsthemen finden Sie in science.ORF.at

Sendereihe