Der zweite Liszt

mit Hans Georg Nicklaus
"Where have you been Bolet?" - betitelt 1973 die "New York Times" ein Porträt des Pianisten Jorge Bolet. Fast 60 Jahre musste der "Gentleman am Klavier" alt werden, ehe ihm der Durchbruch als Pianist gelang. Jetzt sind Studioaufnahmen der RIAS aus den sechziger Jahren neu erschienen.

Der gebürtige Kubaner Jorge Bolet war zwar der Fachwelt als außergewöhnliche Begabung schon früh bekannt und studierte bereits mit zwölf Jahren am renommierten Curtis Institute in Philadelphia, Aufsehen als Pianist erregte er aber erst, als er 1960, mit dem Aussehen eines klassischen Hollywood Stars ausgestattet, bei der Liszt-Verfilmung "Song without end" den Hauptdarsteller Dirk Bogart doubelte. Natürlich entstammen auch alle Liszt-Aufnahmen aus diesem Film den Fingern Bolets; den Oscar für "Best Music, Scoring of a Musical Picture" erhielten aber jene, die die Musik zum Film zusammengestellt haben.

Typisch für die Karriere Bolets, die so lange Zeit nicht gelingen wollte. Während des zweiten Weltkrieges schlug Bolet kurzzeitig die Laufbahn eines Diplomaten ein: u.a. als Kulturattaché der kubanischen Botschafter in Washington. Nach dem Krieg erntete er als Pianist mehr Kritik als Lob und erst lange nach seinem Filmauftritt gelang ihm 1974 mit 60 Jahren der Durchbruch bei einem Live-Konzert in der Carnegie Hall. Erst danach folgte ein Exclusiv-Vertrag mit einer Plattenfirma.

Die von 1946 bis 93 existierende Westberliner Rundfunkanstalt RIAS (heute "Deutschlandradio") hat nun Aufnahmen, die vor Bolets Durchbruch entstanden, aus den Jahren 1962-73 beim Label Audite herausgebracht. Lässt sich hier hören, warum Bolet Klavierkünste so lang geringgeschätzt wurden?

Service

Jorge Bolet / Aufnahmen der RIAS 1962-73 / Liszt, Chopin, Debussy, Moszkowski ... / Audite 2017.

Playlist

Komponist/Komponistin: Frederic Chopin
Album: GROSSE PIANISTEN DES 20.JH. : Jorge Bolet I
Titel: Prelude für Klavier op.28 Nr.10 in cis-moll : Molto Allegro
Gesamttitel: 24 PRELUDES FÜR KLAVIER op.28
Gesamttitel: BOLET AT CARNEGIE HALL "LIVE"
Solist/Solistin: Jorge Bolet /Klavier
Länge: 00:30 min
Label: Philips 4567242 (2 CD)

Komponist/Komponistin: Frederic Chopin
Album: GROSSE PIANISTEN DES 20.JH. : Jorge Bolet I
Titel: Prelude für Klavier op.28 Nr.11 in H-Dur : Vivace
Gesamttitel: 24 PRELUDES FÜR KLAVIER op.28
Gesamttitel: BOLET AT CARNEGIE HALL "LIVE"
Solist/Solistin: Jorge Bolet /Klavier
Länge: 00:42 min
Label: Philips 4567242 (2 CD)

Komponist/Komponistin: Frederic Chopin
Album: GROSSE PIANISTEN DES 20.JH. : Jorge Bolet I
Titel: Prelude für Klavier op.28 Nr.12 in gis-moll : Presto
Gesamttitel: 24 PRELUDES FÜR KLAVIER op.28
Gesamttitel: BOLET AT CARNEGIE HALL "LIVE"
Solist/Solistin: Jorge Bolet /Klavier
Länge: 01:10 min
Label: Philips 4567242 (2 CD)

Komponist/Komponistin: Franz Liszt
Album: JORGE BOLET - Liszt, Chopin, Debussy ...
Titel: Liebesträume. 3 Notturnos, S541
* O Lieb', so lang du lieben kannst
Solist/Solistin: Jorge Bolet
Länge: 05:03 min
Label: AUDITE 21438

Komponist/Komponistin: Frédéric Chopin
Album: JORGE BOLET - Liszt, Chopin, Debussy ...
Titel: Impromptu Nr. 1, As-Dur, op.29
Solist/Solistin: Jorge Bolet
Länge: 03:41 min
Label: AUDITE 21438

Komponist/Komponistin: Moritz Moszkowski
Album: JORGE BOLET - Liszt, Chopin, Debussy ...
Titel: En automne, op.36/4
Solist/Solistin: Jorge Bolet
Länge: 02:16 min
Label: AUDITE 21438

Komponist/Komponistin: Sir Edward Elgar
Titel: Pomp and Circumstance March op.39 Nr.1 in D-Dur
Gesamttitel: Pomp and Circumstance - Military Marches op.39 Nr.1-5 (Nr.6 hinterlassen)
Orchester: Sydney Symphony
Leitung: Vladimir Ashkenazy
Länge: 06:09 min
Label: Exton EXCL00030

Komponist/Komponistin: Joseph Joachim Raff
Vorlage: William Shakespeare
Gesamttitel: VIER ORCHESTER VORSPIELE ZU DRAMEN VON SHAKESPEARE
Titel: Othello - Orchester Vorspiel zu dem Drama von William Shakespeare
Orchester: Bamberger Symphoniker
Leitung: Hans Stadlmair
Länge: 08:20 min
Label: Tudor 7128

Sendereihe

Gestaltung