Lotte Tobisch

APA/GEORG HOCHMUTH

Die Unverwüstliche

Zeugin bewegter Jahrzehnte in Wien
Peter Huemer im Gespräch mit Lotte Tobisch
Aufgenommen am 3. Dezember 2017 im Stadtsaal in Wien.
Bearbeitung: Robert Weichinger

Lotte Tobisch-Labotýn, Jahrgang 1926, ehemalige Schauspielerin am Burgtheater, erlebte als kritische Beobachterin die Jahre der NS-Diktatur, den Zweiten Weltkrieg und die Nachkriegszeit. Lebenslange Freundschaften verbanden sie u.a. mit Theodor W. Adorno, Bruno Kreisky, Carl Djerassi und Elias Canetti. Heute engagiert sie sich für soziale Projekte. Sie ist Ehrenpräsidentin des Vereins "Alzheimer Austria".

Anlässlich einer Benefizveranstaltung des Psychosozialen Zentrums ESRA spricht der Historiker und Journalist Peter Huemer mit Lotte Tobisch- Labotýn sie über ihre Erlebnisse, Begegnungen und Gedanken in Bezug auf Vergangenheit und Gegenwart.

Sendereihe

Gestaltung

Übersicht