Pensionisten auf der Straße

APA/DPA/ANGELIKA WARMUTH

Alter neu denken

Zusammenfassung der Veranstaltung ALTTAG 2018 in Wien: Expertinnen und Experten diskutierten über die Herausforderungen in Sachen Alter.
Gestaltung: Cornelia Krebs

Die Lebenserwartung ist in den Industrieländern in den vergangenen Jahren beständig gestiegen. Demografen gehen davon aus, dass im Jahr 2050 bereits 1,25 Millionen Menschen in Österreich über 80 Jahre alt sein werden. Laut einer aktuellen Studie gehört jedoch zur größten Zukunftsangst der Österreicher und Österreicherinnen, zum Pflegefall zu werden, unselbstständig, dement und einsam.

Auch der Diskurs übers Altern ist weitgehend negativ: Man spricht von der Überalterung der Gesellschaft, von unzumutbaren Gesundheits- und Pflegekosten, vom bald kollabierenden Pensionssystem. Eine neue, positivere Sichtweise des ungeliebten Lebensabschnitts wäre dringend notwendig. Letztendlich ist jeder selbst dafür verantwortlich; die notwendigen Strukturen müssen aber von der Politik geschaffen werden.

Sendereihe