FALCO

DPA/JÖRG SCHMITT

100 Jahre Canisiuswerk

100 Jahre Canisiuswerk +++ Falco, ein Mystiker? - Moderation: Brigitte Krautgartner

1. 100 Jahre Canisiuswerk

Es ist wohl eines der brennendsten Probleme der römisch-katholischen Kirche: junge Leute für den Priesterberuf oder das Leben in einem Orden zu finden. Seit 100 Jahren bemüht sich das Canisiuswerk um "geistliche Berufungen" - durch Bewusstseinsbildung, aber auch durch konkrete, finanzielle Unterstützung für Personen, die das Priesteramt oder ein Ordensleben anstreben. Ein Bericht von Markus Veinfurter.


2. Falco, ein Mystiker?

Für Falco, dessen Unfalltod sich dieser Tage zum 20. Mal jährt, gibt es morgen (2. Februar) um 15.00 Uhr einen Wortgottesdienst im Wiener Stephansdom. Geleitet wird er von Dompfarrer Toni Faber, der Falcos Texten mystisches Potenzial attestiert.
In manchen Textzeilen könne man meinen, einen christlichen Mystiker zu hören. Als Beispiele, die er auch beim Gottesdienst im Stephansdom erwähnen will, zitierte Faber Formulierungen wie "The Spirit Never Dies" oder "Where Are You Now?" aus der nicht unumstrittenen "Jeanny"-Trilogie, vor allem aber das voll Todesahnung wie ein Vermächtnis klingende "Out Of The Dark" von seinem letzten Studioalbum - es wurde drei Wochen nach Falcos Tod veröffentlicht.

Service

Canisiuswerk

Kostenfreie Podcasts:
Religion aktuell - XML
Religion aktuell - iTunes

Sendereihe

Gestaltung