Städteansicht, Israel

ORF/RAINER ELSTNER

Ö1 Kunstsonntag in und über Israel

Ein israelischer Kunstsonntag im Rahmen des Ö1 Schwerpunkts "Nebenan: Erkundungen in Europas Nachbarschaft".

Wenn von Israel die Rede ist, dann auch von der jüdischen Diaspora, von der Suche nach Identitäten und der Komplexität des Heimatbegriffs, vom jüdisch-arabischen Alltag und dem Konflikt mit Palästina. All diese Aspekte des Ö1-Schwerpunkt-Landes werden im heutigen Kunstsonntag aufgegriffen, wenn auch in Form von künstlerischen Kommentaren, Interpretationen und kulturellen Entwicklungen.

Für den Ö1-Schwerpunkt zu Israel hat Rainer Elstner die drei größten Städte des Landes besucht, Tel Aviv, Haifa und Jerusalem, und von seinen Streifzügen durch diverse Szenen neuer und experimenteller Musik reichlich spannendes Material mitgebracht. Im Zeitton-Extended hören wir aber auch in solche historische Werke hinein, die die Musikentwicklung heute geprägt haben - denn Grundlage der heute boomenden Musikszene sind die Anstrengungen der Vätergeneration der zeitgenössischen Musik Israels.
Für Radiokunst-Kunstradio hat die israelische Künstlerin und Radiomacherin Meira Asher Radiostücke kuratiert, die das Leben in Israel, im besetzten Palästina und im Westjordanland reflektieren. Dganit Elyakin etwa hat ihre Freunde gebeten, ihren Geliebten und ihren Verwandten das Meer zu beschreiben, das auf der anderen Seite der Barriere liegt. Ma'ayan Tsadka hat anhand eines akustischen Archivs einen "Audioguide for Occupation" erstellt. Dieser beginnt mit einer nächtlichen Razzia durch das Israelische Militär und endet mit Ausdrucksformen des Widerstands.
Meira Ashers eigener Beitrag handelt von den Abrissverfügungen im Westjordanland, die das Leben der Palästinenser erschweren. All diese Episoden der Radio-Ausstellung "Vom Roten Meer zum Toten Meer" sind zu hören in Radiokunst-Kunstradio, ab 23 Uhr im Ö1 Kunstsonntag.

Sendereihe

Gestaltung

  • Anna Soucek