Mädchen schneidet Haare

APA/GEORG HOCHMUTH

Seit der Mensch sein Fell verloren hat…

Von Liebeslocke bis Löwenmähne - zur Kulturgeschichte der menschlichen Haare.
Gast: Klaus Mayr, Co-Autor "Von der Kunst, Locken auf Glatzen zu drehen".
Moderation: Barbara Zeithammer.
Anrufe kostenlos aus ganz Österreich unter 0800 22 69 79

Man nehme zerstoßene, getrocknete Datteln, fein geriebene Hufe von Eseln und gemörserte Hundepfoten und massiere das Pulver kräftig in die Kopfhaut ein, schon werden die Haare wieder sprießen - so zumindest das Versprechen dieses Mittels, dessen Rezeptur aus dem Jahr 4.000 vor Christus überliefert ist.

Nun besteht Hoffnung für die Lösung dieses Jahrtausende alten Menschheitsproblems: am Dienstag gaben japanische Wissenschaftler bekannt, ein Haarwuchs-Mittel entdeckt zu haben.

Seit der Mensch sein Fell verloren hat, widmet er sich mit großem Aufwand jenen Haaren, die noch übrig sind - und das ist keineswegs nur eine Frage von haben oder nicht haben und dem Wuchs an erwünschten oder unerwünschten Körperstellen: vor allem das Haupthaar hat sich zum komplexen Symbol entwickelt, dessen Vieldeutigkeit überaus faszinierend ist, bringt es doch unter anderem Kultur, Geschlecht, Status aber auch Protest zum Ausdruck. In den meisten Weltreligionen wird präziser geregelt, wie (vor allem das weibliche) Haar zu tragen ist, als die Kleiderwahl; das unfreiwillige Abscheren ist eine Form der Demütigung und Strafe.

Zum Höhepunkt des Faschings und der Ballsaison ist der ideale Zeitpunkt gekommen, sich einmal durch die Kulturgeschichte des Menschenhaars zu bürsten. Klaus Mayr hat das gemeinsam mit seiner Schwester in Buchform getan; er ist zu Gast bei Barbara Zeithammer.

Die Redaktion freut sich auf Ihre Fragen, Statements und Gedanken zum Thema - live während der Sendung unter der Telefonnummer 0800 22 69 79 wie immer kostenlos aus ganz Österreich oder per Mail an punkteins(at)orf.at

Service

Buchhinweis:

Daniela und Klaus Mayr: Von der Kunst, Locken auf Glatzen zu drehen. Eine illustrierte Kulturgeschichte der menschlichen Haarpracht. Eichborn Verlag, 2003

Playlist

Untertitel: G.F.Händel
Titel: Samson HWV 57, Symphonie (Ausschnitt)
Ausführende: Harmonia Mundi Wolf Matthias Friedrich & Festspiel Orchester Göttingen
Länge: 02:40 min
Label: c.c.

Untertitel: G.F. Händel
Titel: Samson HWV 57, Menuett
Ausführende: Harmonia Mundi Wolf Matthias Friedrich & Festspiel Orchester Göttingen
Länge: 02:00 min
Label: c.c.

Untertitel: Leonard Cohen
Titel: Samson in New Orleans
Ausführende: Leonard Cohen
Länge: 04:39 min
Label: c.c.

Untertitel: Trad.
Titel: Black ist the Color (Jaffa Remix)
Ausführende: Nina Simone
Länge: 04:58 min
Label: SONY int

Sendereihe