U-Bahn-Gänge

ORF/JOSEPH SCHIMMER

Harald Friedl über eine junge Frau an einem Wendepunkt

"Und Amalia lächelt". Von Harald Friedl. Es liest: Philip Hauß. Gestaltung: Edith-Ulla Gasser.

Eine junge Frau wird in der U-Bahn Zeugin einer zutiefst bestürzenden Szene. Amalia ist geschockt, sie fühlt sich nicht mehr bei sich. Weder bei den Eltern noch in ihrer Berufswelt - Amalia arbeitet als Model - findet sie die nötige menschliche Ansprache, um das Gesehene zu verarbeiten. Aber Amalia ist stark, auch wenn sie auf andere verloren und verletzlich wirkt.

Der Wiener Autor und Musiker Harald Friedl, geboren 1958 in Oberösterreich, ist in erster Linie als Filmemacher bekannt. Mehr und mehr wendet sich der Dokumentarist und Blues-Musiker aber dem literarischen Schreiben zu. Harald Friedls Short Stories skizzieren auf wenigen Seiten das Leben von Menschen aus den Brennpunkten ihrer besonderen biographischen Momente heraus.

Service

Harald Friedl, "Und Amalia lächelt", Manuskript, 2017

Sendereihe

Übersicht