Architektur hören

Rösselsprünge bei Loos

Josef Paulis ist seit über vier Jahrzehnten leidenschaftlicher Bridgespieler. Gespielt wird in der Reischachstraße 3, in einer vom Architekten Adolf Loos gestalteten Wohnung, unweit der Wiener Urania. Bis heute zeugen die Räumlichkeiten vom Stil einer großbürgerlichen Wohnung der 1910er-Jahre. Dass sich die von Adolf Loos gestaltete Wohnung nicht nur gut zum Bridgespielen, sondern auch zum Schachspielen eignet, stellt die Veranstaltung "Rösselsprünge bei Loos" aus der Reihe "Architektur hören" unter Beweis. Die Architektin Judith Eiblmayr schlägt eine Brücke von Adolf Loos zum Schachspiel. Der Schachexperte Michael Ehn wird eine Simultanpartie spielen. - Gestaltung: Jakob Fessler

Service

Kostenfreie Podcasts:
Leporello - XML
Leporello - iTunes

Sendereihe