Oleh Hornykiewicz

APA/GEORG HOCHMUTH

"Ich bin dem Gehirn immer mit Ehrfurcht begegnet"

Ein Porträt des Pharmakologen Oleh Hornykiewicz
Von Juliane Nagiller

Kaum ein anderer Wissenschafter hat die Parkinsonforschung so geprägt wie Oleh Hornykiewicz. Der Pharmakologe, Neurologe und Chemiker konnte als erster Wissenschafter nachweisen, was bei dieser neurogenerativen Krankheit im menschlichen Gehirn passiert.
Bei einem Stipendium in Oxford hat Hornykiewicz gelernt, wie man den Neurotransmitter Dopamin durch Farbreaktionen sichtbar machen kann.

Zurück in Wien überprüfte er seine These, ob der Dopaminmangel eine Ursache für eine Parkinson-Erkrankung sein kann, mit Tierversuchen und Gehirnen verstorbener Patienten. Die Antwort lautete: Ja. Oleh Hornykiewiczs Forschung führte zur Levodopa-Therapie, einer wirkungsvollen Behandlungsmethode mit der bis heute die Symptome der Parkinson-Erkrankung behandelt werden. In den Dimensionen blickt der mittlerweile 91-jährige Pharmakologe zurück auf sein Leben, das er der Hirnforschung verschrieben hat.

Sendereihe