Wissenschaft im Exil

Dokumentarfilm: Exile and Excellence. The class of 38

Der 12. März 1938 veränderte für eine Generation von jüdischen Kindern und Jugendlichen in Österreich das weitere Leben. Im Dokumentarfilm "Exile and Excellence. The class of 38" erzählen Zeitzeugen, wie es ihnen am und nach dem 12. März 1938 ergangen ist. Die Literaturwissenschaftlerin Marjorie Perloff war sechs Jahre alt, als ihre Mutter den Entschluss fasste, das Land zu verlassen. Der Chemie-Nobelpreisträger Walter Kohn war 16, als er die Schule verlassen musste. Beide leben heute in den USA - wie auch der Wirtschaftswissenschaftler Gustav Papanek, der Wien mit 14 Jahren verließ.

Insgesamt 16 Wissenschaftler kommen in der Dokumentation "Exile and Excellence" zu Wort. Entstanden ist die Collage aus Zeitzeugen-Erzählungen nach einer Idee von Anton Zeilinger, dem Präsidenten der Österreichischen Akademie der Wissenschaften. Heute Abend wird "Exile and Excellence" im Festsaal der Österreichischen Akademie der Wissenschaften präsentiert. Gestaltung: Hanna Ronzheimer

Service

ÖAW
Kostenfreie Podcasts:
Leporello - XML
Leporello - iTunes

Sendereihe

Übersicht