Unterwegs mit Gabriele Wohmann

"Die Spange" und "Es ist nicht genug". Von Gabriele Wohmann. Es liest Christiane von Poelnitz. Gestaltung: Gudrun Hamböck

In "Die Spange" unterhält sich eine Frau im Zugabteil mit einem allein reisenden Kind. Das Mädchen fährt von der Mutter und deren Liebhaber kommend zurück zu ihrem Vater. Als es von diesem am Bahnsteig recht kühl empfangen wird, nimmt die Erzählerin diese Zurückweisung mit nach Hause und fühlt sie im Gespräch mit ihrem Mann als ihre eigene.

In der zweiten Geschichte mit dem Titel "Es ist nicht genug" ist ein Paar - sie unsicher, er gereizt - zu einer Hausbesichtigung unterwegs. Die Reise geht in Richtung Berge, obwohl die an Klaustrophobie leidende Frau die Weite der Küste den engen Tälern vorziehen würde.

Die 2016 verstorbene deutsche Schriftstellerin Gabriele Wohmann schrieb Gedichte, Hör- und Fernsehspiele sowie zahlreiche Romane und Erzählungen.

Service

Gabriele Wohmann, Fahr ruhig mal 2. Klasse. Geschichten von unterwegs
Pendo Verlag

Sendereihe

Gestaltung

Übersicht