Standort: oe1.ORF.at

Wissen

Radiodoktor - Das Ö1 Gesundheitsmagazin

Mittwoch
14. April 2010
16:40

Heimat bist du junger Raucher - Österreichs Jugend laut OECD-Bericht führend beim Zigarettenkonsum
Diskussion zur geplanten Gesundheitsreform - Der Hausärzteverband geht in die Offensive

Heimat bist du junger Raucher - Österreichs Jugend laut OECD-Bericht führend beim Zigarettenkonsum
2,3 Millionen Menschen greifen in Österreich regelmäßig zur Zigarette, 14.000 sterben jährlich an den Folgen des Rauchens. Das Einstiegsalter der Nikotin-Konsumentinnen und-Konsumenten liegt hierzulande bei durchschnittlich elf Jahren. Die heimischen 15jährigen sind im Europavergleich sogar Spitzenreiter beim Zigarettenkonsum: Während vor 25 Jahren weniger als zehn Prozent in dieser Altersklasse regelmäßig rauchten, greift heute über ein Viertel der 15jährigen Mädchen und Burschen täglich zum Glimmstängel. Noch schlimmer ist die Situation bei den 16- und 17jährigen. Warum nimmt Österreich beim Rauchen eine so unrühmliche Spitzenposition ein? Welche gesundheitlichen Langzeitfolgen sind zu erwarten und welche Vorsorgemaßnahmen müssten gesetzt werden? Anna Siebinger hat mit einem Präventivmediziner und einem Kinderarzt darüber gesprochen.

Diskussion zur geplanten Gesundheitsreform - Der Hausärzteverband geht in die Offensive
Am 13.4.2010 fand im Radiokulturhaus eine Diskussionsveranstaltung zum Thema "Sozialabbau durch Gesundheitsreform" statt. Dies war der Auftakt einer dreiteiligen Veranstaltungsreihe mit dem Übertitel "Auf dem Holzweg in die Sackgasse". Der Österreichische Hausärzteverband versucht mit dieser Initiative aktiv in die Diskussionen um die geplante Gesundheitsreform einzugreifen. Denn viele der angekündigten Neuerungen sind den Hausärztinnen und Hausärzten ein Dorn im Auge. Es würden derzeit vor allem mögliche Einsparungen diskutiert, es gäbe kaum Konzepte für ein Gesundheitssystem, das die Interessen der Patientinnen und Patienten in den Mittelpunkt stellt und aus Hausärztinnen und Hausärzten würden in Zukunft vor allem administrativ arbeitende "Krankheitenverwalter." Doris Simhofer über die Hintergründe der Unzufriedenheit der Hausärztinnen und Hausärzte.

Kurz gemeldet - Heute zu den Themen:

Mit Obst und Gemüse durch den Frühling
Gesundheitsstadträtin Sonja Wehsely und die Wiener Apothekerkammer haben den April zum "Monat der Ernährung" erkoren. Im Rahmen der Kampagne "Gesunden Appetit!" werden in allen Wiener Apotheken kostenlose Broschüren angeboten, in denen aufgezeigt werden soll, dass man mit gesundem Essen nicht nur überschüssige Kilos los wird, sondern dass dies durchaus gut schmeckt und fit hält. Außerdem wird in den Broschüren auf die Ernährungsbedürfnisse verschiedener Altersgruppen eingegangen.

Welt-Allergie und Asthma-Tag 2010
Am Sonntag, dem 18. April, haben Interessierte von 1o:00 bis 17:30 im Festsaal des Wiener Rathauses die Möglichkeit, kostenlose Informations- und Untersuchungsangebote in Anspruch zu nehmen. Unter anderem Allergietests, Lungenfunktions-Messungen, Schnarch-Beratung, Gespräche mit Spezialistinnen und Spezialisten, sowie Vorträge und Informationen an verschiedenen Ständen. Zusätzlich werden drei kostenlose Asthma-Camp-Plätze für Kinder verlost. Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei.

zur Sendereihe

Wissen

Programm

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30
Mai mehr

Mehr dazu auf oe1.orf.at

Übersicht: Alle ORF-Angebote auf einen Blick