Standort: oe1.ORF.at

Wissen

Digital.Leben

Mittwoch
11. Mai 2011
16:55

Freier Zugang zu Forschungsergebnissen
Open Access in der Wissenschaft
Gestaltung: Sylvia Sammer
Moderation und Redaktion: Franz Zeller

Wissen ist ein öffentlich finanziertes Gemeingut und muss daher auch an die Öffentlichkeit zurückgegeben werden! So lautet die Grundthese des "Open Access"- Ansatzes, nach dem wissenschaftliche Publikationen für alle frei zugänglich gemacht werden sollen. Frei im Sinne der Nutzungsmöglichkeiten genauso wie auch frei im Sinne von kostenlos. In der Realität sind viele wissenschaftliche Journale horrend teuer. Oft können sich nicht einmal Bibliotheken die Gebühren dafür leisten.

Warum das Gratis-Publizieren bei - vor allem jungen - Wissenschafter/innen mehr und mehr auf Interesse stößt und ob vielleicht die Zeit reif ist für einen Paradigmenwechsel in der Öffentlichen Bereitstellung von Wissen, das wurde gestern Abend anlässlich eines Vortrag des Informationswissenschafters und Open-Access-Befürworters Rainer Kuhlen in Graz diskutiert. Ein Bericht von Sylvia Sammer.

zur Sendereihe

Wissen

Programm

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31

Mehr dazu auf oe1.orf.at

Übersicht: Alle ORF-Angebote auf einen Blick