Standort: oe1.ORF.at

Kultur

Passagen

Montag
17. Oktober 2016
16:00

Im Zeit-Raum: Carlos Fraenkel. Mit Philosophie gegen die Konflikte der Welt. Johannes Kaup im Gespräch mit dem Philosophen Carlos Fraenkel
(aufgenommen am 27. September im Großen Sendesaal des ORF RadioKulturhauses in Wien). Bearbeitung: Haimo Godler

Kann Philosophie die Welt retten? Ja, sagt der kanadische Philosoph Carlos Fraenkel. Er ist der Ansicht, dass Philosophie einen ganz konkreten Frieden, Freiheit und Gerechtigkeit stiftenden Nutzen für die Allgemeinheit haben kann. Dazu ist er um die ganze Welt gereist, um an den Brennpunkten politischer, religiöser und sozialer Konflikte philosophische Grundsatzfragen zu diskutieren. Ist Gewalt gerechtfertigt? Kennt die Philosophie Rezepte gegen Armut, Ungleichheit, Fanatismus und Krieg?

Carlos Fraenkel hat mit Studierenden in vielen Teilen der Welt diese Grundsatzfragen diskutiert: mit Palästinensern in Jerusalem, mit Angehörigen des muslimischen Glaubens in Indonesien, mit Chassidim in New York und mit jungen Leuten in brasilianischen Slums. Zwar bleiben gesellschaftliche, kulturelle, religiöse und politische Gegensätze bestehen - dennoch kann die Philosophie Wege zeigen, wie man Überzeugungen und Argumente vernünftig austauschen kann. Fraenkel plädiert für eine Kultur der globalen Debatte und macht eine Philosophie stark, die den Teufelskreis von Sprachlosigkeit und Gewalt durchbrechen kann. Der Philosoph Carlos Fraenkel wurde 1971 geboren und wuchs in Brasilien und Deutschland auf. In Jerusalem und Berlin studierte er Philosophie.

Gestaltung: Haimo Godler · zur Sendereihe

Kultur

Programm

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31

Mehr dazu auf oe1.orf.at

Übersicht: Alle ORF-Angebote auf einen Blick