Standort: oe1.ORF.at

Musik

Spielräume

Freitag
17. Februar 2017
17:30

Musik aus allen Richtungen mit Rainer Elstner. Magic Bilderbuch. Magic Life. Bilderbuch-Karriere. Das neue Album von Bilderbuch

Mehr dazu in

7 Tage Ö1 - Kulturjournal (bis 24. Februar aktiv)

Die Band Bilderbuch gilt - neben Wanda - als das große Aushängeschild des aktuellen österreichischen Popwunders. Sie singen auf Deutsch, klingen international und haben dabei einen ganz eigenen Bandsound entwickelt. Was den virtuosen Umgang mit Sprachrhythmus und das Spiel mit Bedeutungsebenen angeht, gelten sie als legitime Erben von Falco (der ja selbst wieder von der Literatur der Wiener Gruppe beeinflusst war).

Es geht aber auch ganz ohne Hochkulturreferenzen: Ihre Mischung aus prägnanten Refrains, Funk, HipHop und Indie-Rock kommt auch bei einem breiten Publikum gut an. Die 2005 im oberösterreichischen Kremsmünster gegründete und derzeit in Wien ansässige Gruppe hat auch in Deutschland großen Erfolg: Ihr Album "Magic Life" stellen sie heute Abend an der Berliner Volksbühne vor. Das Konzert ist ausverkauft.

Bilderbuch

Zusatztermine für ausverkaufte Konzerte

Ihr Open-Air in der Wiener Arena am 18. Mai 2017 ist ebenfalls ausverkauft. Es gibt daher einen Zusatztermin am 17. Mai, der mittlerweile ebenfalls ausverkauft ist. Deswegen gibt es am 19. Mai ein weiteres Konzert. Für das ausverkaufte Graz-Konzert vom 5. Mai ist ein Zusatztermin am 6. Mai angesetzt.

Musik zum Wiederhören

Josef Hader hat für seinen neuen Film "Wilde Maus" Musik gesucht, die nervt. Er ist dabei auf Bilderbuch gestoßen und hat vier Songs des Quartetts in seinen Film eingebaut.

Unerwarteter Nebeneffekt: Hader hat beim oftmaligen Hören der Lieder deren Qualität entdeckt - und ist jetzt großer Fan von Bilderbuch. Sie sei die einzige Band, die in seinem Film mit Beethoven, dessen Musik stark im Film präsent ist, konkurrieren kann, so Hader.

Handy als Liebestöter

Bilderbuch haben mit "Magic Life" ausgefeilte Popmusik konzipiert. Die Message verbirgt sich subtil hinter übergroßen Slogans. Das gelingt zum Teil wirklich sprachlich virtuos und klanglich so sperrig, dass einige Songs ihr Potenzial erst nach mehrmaligem Hören offenbaren.

Bilderbuch schaffen etwas, woran viele Librettisten verzweifeln: die deutsche Sprache locker-leicht-groovig klingen zu lassen. Besonders deutlich wird das beim Hit-Song "Bungalow". Noch nie wurde mit mehr Sexappeal über den Liebestöter Handy gesungen.

Vergleiche mit Falco

Für den Journalisten und Popfest-Kurator Gerhard Stöger gelingt Bilderbuch "der in diesem Moment tatsächlich modernste, gewagteste und verführerischste Popentwurf in deutscher Sprache".
Und er zieht Parallelen zu Falco: Die vorletzte Bilderbuch-Platte "Schick Schock" sei wie Falcos Debüt "Einzelhaft" ein "Hitmonster". Und "Magic Life" sei nun ein neues "Junge Römer", "die ambitionierteste österreichische Popplatte seiner Zeit".

Die Falco-Vergleiche können Bilderbuch schon nicht mehr hören. Klar: Sie bauen ja mindestens ebenso stark auf der Musik von internationalen Größen wie David Bowie, Prince und Kanye West auf. Was die Texte betrifft sind sich Falco und Bilderbuch allerdings wirklich ähnlich. Falco zog seine Inspiration auch aus dem literarischen Bereich. Einer von Hans Hölzels Gymnasiallehrern war niemand geringerer als Ernst Jandl. Zudem verehrte Falco die Schriftsteller der Wiener Gruppe. Rhetorische Figuren und ausgefeilte sprachliche Techniken findet man in den Lyrics sowohl von Falco als auch von Bilderbuch. Da lohne es sich zwei Mal hinzuhören.

Höhenflug mit Selbstironie

Bilderbuch erlebten mit ihrem letzten Album einen Höhenflug, der sich mit dem heute erschienenen vierten Album fortsetzen dürfte.

Als Schlussnummer von "Magic Life" haben Bilderbuch eine herrliche Selbstparodie gesetzt. Von einem deutschen Männermagazin wurde Sänger Maurice Ernst zum bestangezogensten Österreicher gewählt. Solche Prestigeerfolge öffnen Tür und Tor. Das hat man im Song "sneakers4free" mit einer gehörigen Portion Selbstironie verarbeitet.

Mehr dazu in

ORF.at - Neuer Grundton, alte Party

Gestaltung: Rainer Elstner · zur Sendereihe

Musik

Programm

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28
     

Mehr dazu auf oe1.orf.at

Übersicht: Alle ORF-Angebote auf einen Blick