Standort: oe1.ORF.at

Kultur

Kulturjournal

Dienstag
28. Februar 2017
17:09

1. Verhüllungen im Wiener Stephansdom
2. Helmut Klewan im Gespräch
3. "handWERK" im Wiener MAK

Beiträge

  • Verhüllungen im Wiener Stephansdom
  • Helmut Klewan im Gespräch
  • "handWERK" im Wiener MAK
  • Nicholas Ofczarek und Michael Maertens werden zu Kammerschauspielern ernannt

1. Verhüllungen im Wiener Stephansdom

Verhüllungen haben in der katholischen Kirche eine lange Tradition - so etwa in der Fastenzeit, wo großflächige sogenannte "Fastentücher" den Hochaltar in der vorösterlichen Zeit vor den Blicken der Gläubigen verbergen. An diese Tradition knüpft nun eine Installation der Künstlerin Victoria Coeln zum Thema "Verhüllungen" im Wiener Stephansdom an. Heute Abend wird sie feierlich eröffnet. - Gestaltung: Christian Fillitz

2. Helmut Klewan im Gespräch

"Sammlung Klewan. Porträt(s) der Moderne". Das ist der Titel einer Ausstellung in der Orangerie des Belvedere, die noch bis 11. Juni zu sehen ist. Gezeigt werden insgesamt 193 Werke aus der umfangreichen, rund 6000 Kunstwerke umfassenden Sammlung des Kunstsammlers Helmut Klewan. Sie beinhaltet bedeutende Werke der klassischen Moderne bis hin zu zentralen Positionen der Nachkriegskunst. Der Hauptfokus der Schau liegt auf den Portraitdarstellungen, die große Maler wie Francis Bacon oder Picasso von ihren Künstlerfreunden angefertigt haben. Helmut Klewan, geboren 1943, war 30 Jahre lang als Galerist in Wien und in München tätig, war der erste, der später bedeutende Künstler wie Giovanni Giacometti oder Maria Lassnig erstmals in Deutschland ausgestellt hat. Ein Gespräch mit Helmut Klewan. - Gestaltung: Sabine Oppolzer

3. "handWERK" im Wiener MAK

"Handwerk" ist in Zeiten von Computertechnologie und Algorithmen-gesteuerten Arbeitsabläufen ein prekäres Gewerbe geworden. Andererseits gilt aber "handmade" - "von Hand gemacht"- längst als Gütesiegel für Produkte der Luxusklasse im obersten Preissegment. In diesem Spannungsfeld wird der Begriff in der Ausstellung "handWERK. Tradiertes Können in der digitalen Welt" im Wiener Museum für Angewandte Kunst (MAK) beleuchtet. Dabei werden für die Gesellschaft des 21. Jahrhunderts hochbrisante Fragen aufgeworfen, die sozio-ökonomisch, künstlerisch und sogar philosophisch von Bedeutung sind. - Gestaltung: Christa Eder

Moderation: Katharina Menhofer

zur Sendereihe

Kultur

Programm

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28

Mehr dazu auf oe1.orf.at

Übersicht: Alle ORF-Angebote auf einen Blick