Standort: oe1.ORF.at

Kultur

Schon gehört?

Sonntag
05. März 2017
14:55

Die Ö1 Club-Sendung.
1. "Stirb, bevor du stirbst" in Schwechat
2. "Dekadenz & Antike" im Unteren Belvedere Wien
3. "Oreste" von G.F.Händel in der Kammeroper Wien

"Stirb, bevor du stirbst" in Schwechat
Im Theater Forum Schwechat hat am 9. März die Komödie "Stirb, bevor du stirbst" von Ibrahim Amir Premiere. Der junge Philipp beschäftigt sich, ohne dass es seine Mutter Sabine merkt immer mehr mit dem Koran, Arabisch und Türkisch. Eines Tages ist er weg. Sabine, Nachbarin Magda, die selbst aus einem arabischen Land stammt und Philipps Großmutter begeben sich auf fieberhafte Suche nach dem jungen Mann und lernen dabei Klischees und Vorurteile zu überdenken. Die Stücke des syrischen Autors Ibrahim Amir zeichnen sich dadurch aus, dass er mit ernsten und heiklen Themen witzig, aber kritisch umgeht. Seine Komödie "Stirb bevor du stirbst" hat am 9. März um 20 Uhr Premiere im Theaterforum Schwechat - Regie Manuela Seidl.

"Dekadenz & Antike" im Unteren Belvedere Wien
Einen Starkünstler im viktorianischen England kann man derzeit im Unteren Belvedere in Wien kennenlernen: Lawrence Alma-Tadema. Der Maler wurde durch seine sinnlichen Darstellungen über die Grenzen Großbritanniens hinaus berühmt.
Alma-Tadema schildert in seinen Werken alltägliche Szenen im alten Rom, Pompeji und alten Ägypten. Seine akribischen Studien altertümlicher Objekte und Bauwerke, die meisterhafte Wiedergabe von Stofflichkeit machten ihn zu einem der meistgefragten und teuersten Künstler seiner Zeit. Die Ausstellung "Dekadenz & Antike" im Unteren Belvedere in Wien zeigt bedeutende Hauptwerke von Lawrence Alma-Tadema ist bis 18. Juni zu sehen.

"Oreste" von G.F.Händel in der Kammeroper Wien
In der Wiener Kammeroper hat am Montag, 6.März, das Opernpasticcio "Oreste" von Georg Friedrich Händel Premiere. Es ist ein fast ausschließlich aus früheren Werken zusammengestelltes Werk das dennoch musikalisch einheitlich ist und auf einem der dramaturgisch besten Libretti, die Händel je vertont hat basiert. Die mythologische Geschichte auf der Insel Tauris, ist eine eindrucksvolle Studie über das Dunkle im Menschen und wird vom "Jungen Ensemble des Theaters an der Wien" auf die Bühne gebracht. Der Bach Consort spielt unter Ruben Dubrovsky.

Gestaltung: Sibylle Norden · zur Sendereihe

Kultur

Programm

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31

Mehr dazu auf oe1.orf.at

Übersicht: Alle ORF-Angebote auf einen Blick