Standort: oe1.ORF.at

Musik
CD des Tages

Ö1 bis zwei

Donnerstag
16. März 2017
13:00

mit Peter Kislinger. Quirlig elegante und gute Laune machende Musik -
Howard Shelley mit Klavierkonzerten von Leopold Kozeluch

"Ein bewundernswerter Komponist aus Wien", das war für Dr. Charles Burney, den englischen Musikhistoriker des 18. Jahrhunderts, der 1747 in der Nähe von Prag geborene Leopold Kozeluch, der auf den Namen Jan Antonín getauft worden war. Seine Musik sei "glänzend" und strotze nur so vor "Redlichkeit, gutem Geschmack und korrekter Harmonik". Nachahmungen Haydns? Sie seien "seltener als bei jedem anderen Meister seiner Schule".

Hätte Mozart nicht gelebt, wäre Kozeluch, der nicht nur in Wien zu Lebzeiten gefeiert wurde, das Schicksal eines "fast vergessenen Komponisten" erspart geblieben? Jedenfalls nehmen der britische Pianist und Dirigent Howard Shelley und die London Mozart Players drei Klavierkonzerte des Komponisten (dessen Name im 18. Jahrhundert Kotzeluch, Kozeluh oder, in London, auch Kozeluck geschrieben wurde) so ernst wie die Musik des neun Jahre jüngeren Mozart.

Dem Londoner Howard Shelley, dem neugierigen Pianisten mit dem Riesenrepertoire, ist eine aus vielerlei Gründen sehr empfehlenswerte CD zu danken: wunderschön gespielte, charmant rokokohaft galante und quirlige, effektvolle, überwiegend gute Laune machende Musik mit dem einen oder anderen Ohrwurm; ob auch, wie eine Rezension meint, "etwas geschwätzig"? Der den Musizierenden in seinem Metier um nichts nachstehende Autor des CD-Beihefts dieser sehr erfreulichen Neuerscheinung widerspricht- diese Klavierkonzerte seien "nie geschwätzig".

Gestaltung: Peter Kislinger · zur Sendereihe

Musik

Programm

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31

Mehr dazu auf oe1.orf.at

Übersicht: Alle ORF-Angebote auf einen Blick