Standort: oe1.ORF.at

Musik

Ö1 Klassik-Treffpunkt

Samstag
18. März 2017
10:05

Live aus dem RadioCafe in Wien. Gäste: Pauline Knof und Stephanie Mohr. Präsentation: Renate Burtscher

Vor zwei Tagen erlebte Felix Mitterers "Galápagos" im Theater in der Josefstadt in Wien seine Uraufführung. Regisseurin Stephanie Mohr und eine der Hauptdarstellerinnen, Pauline Knof, wurden von Renate Burtscher aus diesem Anlass in den "Ö1 Klassik-Treffpunkt" eingeladen. Theater wird also eines der Hauptthemen dieser Sendung sein, wobei von den Gästen mitgebrachte Musikwünsche und die CD der Woche für die musikalischen Brücken sorgen.

Regisseurin Stephanie Mohr

Für die in Genua geborene Regisseurin Stephanie Mohr, die in Paris und Wien aufgewachsen ist, war es nicht die erste Arbeit an einer Uraufführung eines Werks von Felix Mitterer: Bereits 2007 erhielt sie für ihre Inszenierung von "Die Weberischen" (an den Vereinigten Bühnen Wiens) den Nestroy-Spezialpreis. Am Theater in der Josefstadt reüssierte sie mit den Uraufführungen von "Jägerstätter" und "Der Boxer", die beide auch ein großer Publikumserfolg wurden.

Für "Woyzeck & The Tiger Lillies" nach Georg Büchner (Vereinigte Bühnen Wien im Museumsquartier) erhielt die frei arbeitende Regisseurin 2012 den Nestroy in der Kategorie "Beste Regie". Stephanie Mohr inszenierte, nachdem sie von 1991 bis 1995 als Regieassistentin am Burgtheater in Wien tätig war, an einigen namhaften Bühnen Deutschlands, der Schweiz und in Österreich (Salzburger Landestheater, Stadttheater Klagenfurt, Volkstheater und Burgtheater in Wien).

Schauspielerin Pauline Kopf

Pauline Knof, geboren in Ost-Berlin, erhielt von Kindesbeinen an Klavier-, Ballett- und Gesangsunterricht, studierte nach der Matura an der Hochschule für Musik und Theater Rostock und spielte am dortigen Volkstheater bereits einige Rollen. Beim Schauspielschultreffen 2003 in Graz erhielt sie den Solopreis für ihre Leistung in "Victor oder die Kinder an der Macht" und war von 2004 bis 2009 festes Ensemblemitglied am Burgtheater Wien. In der Folge war die Schauspielerin freischaffend zwischen Köln, Düsseldorf, Graz und Klagenfurt tätig und debütierte 2012 bei den Salzburger Festspielen unter Andrea Breths Regie im "Prinz von Homburg". 2014 holte sie Regisseur Peter Stein als Cordelia für seinen "König Lear" ans Burgtheater.

Im Fernsehen bekannt wurde Pauline Knof durch mehrere Fernsehfilme und in Episodenrollen verschiedener Reihen, wie z.B. "Polizeiruf 110". Im Theater in der Josefstadt ist sie derzeit auch in "Der Schwierige" zu sehen.

Ein "Klassik-Treffpunkt" mit Regisseurin Stephanie Mohr und Schauspielerin Pauline Knof, gestaltet von Renate Burtscher, entführt Ö1-Hörer/innen heute in die Welt des Theaters.

Gestaltung: Renate Burtscher · zur Sendereihe

Musik

Programm

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31

Service

Josefstadt - Galapagos
Josefstadt - Der Schwierige

Mehr dazu auf oe1.orf.at

Übersicht: Alle ORF-Angebote auf einen Blick