Standort: oe1.ORF.at

Wissen

Dimensionen - die Welt der Wissenschaft

Dienstag
21. März 2017
19:05

Mit unbeschränkter Haftung.
Superkleber nach dem Vorbild der Natur.
Von Sabrina Adlbrecht.

Insekten, Muscheln oder Würmer machen es vor: Sie laufen kopfüber auf nassen Oberflächen, haften unter Wasser auf Schiffsrümpfen, fangen ihre Beute mit klebrigen Fäden. Die Natur ist voll von Lebewesen, die Haft- und Klebetechniken nützen. Synthetisch hergestellte Produkte reichen an das Leistungsspektrum natürlicher Kleber nicht heran. Umso interessanter sind diese deshalb als Vorlage für neue medizinische und technische Anwendungen.

An der Entwicklung solcher "biomimetischen" Klebstoffe sind Vertreter/innen unterschiedlicher Fachbereiche beteiligt: Zoolog/innen, Bio- und Polymerchemiker/innen,
Physiker/innen und Expert/innen aus dem Bereich der Mikro- und Nanofertigung. Im Rahmen eines multidisziplinären EU-Netzwerkprojekts mit österreichischer Beteiligung sollen nun natürliche "Superkleber" unter Laborbedingungen analysiert werden. Das Ziel sind Anwendungen in der Wundheilung, Gewebsregeneration, Kosmetik, Lebensmittel- und Holzindustrie.

Gestaltung: Sabrina Adlbrecht · zur Sendereihe

Wissen

Programm

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31
     

Mehr dazu auf oe1.orf.at

Übersicht: Alle ORF-Angebote auf einen Blick