Standort: oe1.ORF.at

Musik
RadioKulturhaus, Oper

Ö1 Klassik-Treffpunkt

Samstag
01. April 2017
10:05

Live aus dem RadioCafe in Wien. Gast: Semyon Bychkov. Präsentation: Otto Brusatti

Anlässlich der Premiere (30.3.) eines neuen "Parsifal" an der Wiener Staatsoper gelang es Otto Brusatti, den Dirigenten dieser Produktion, den aus Leningrad/St.Petersburg stammenden Semyon Bychkov, zum heutigen "Ö1 Klassik-Treffpunkt" einzuladen.

Nach seiner privilegierten frühen Musikerziehung (Klavier ab 5, dann Glinka-Chorschule, Dirigieren ab 13) und einem Dirigierstudium am St.Petersburger Konservatorium bei Ilya Musin gewann Semyon Bychkov als Zwanzigjähriger den Rachmaninow-Dirigierwettbewerb und verließ nach Vorenthaltung des dafür vorgesehenen Preises (Dirigat der St.Petersburger Philharmoniker) seine Heimat.

Seine international erfolgreiche Laufbahn startete er in Frankreich (Opéra de Lyon, Festival Aix-en-Provence) und als Einspringer beim New York Philharmonic Orchestra, den Berliner Philharmonikern und beim Concertgebouw Orchester Amsterdam. Rasch wurde er daraufhin als Chefdirigent des Orchestre de Paris (ab 1989), des WDR Sinfonieorchesters Köln (ab 1997) und an die Semperoper Dresden (1998) verpflichtet.

Sein Repertoire, das Werke aus vier Jahrhunderten umfasst und stets Oper und symphonische Werke einschließt, führt Semyon Bychkov an die wichtigsten Opernhäuser in London, Paris, Wien, Mailand, Berlin, Chicago und New York sowie auf die Podien der weltbesten Orchester. 2015 wurde er zum "Dirigenten des Jahres" gekürt, ist jährlicher Gast bei den BBC Proms, hat den Günter Wand Lehrstuhl beim BBC Symphony Orchestra inne und unterrichtet an der Royal Academy of Music in London.

In Wien an der Staatsoper debütierte der Maestro 1999 mit "Elektra" von Richard Strauss, Dirigate von weiteren Strauss-Opern (Daphne) und Werken von Richard Wagner (Lohengrin, Tristan und Isolde) und des russischen Repertoires (Chowanschtschina) folgten.

Jetzt aktuell erarbeitete Semyon Bychkov gemeinsam mit dem Regisseur Alvis Hermanis, dem Staatsopernorchester und den Sänger/innen Christopher Ventris, Gerald Finley, Nina Stemme u.a. Richard Wagners "Parsifal". Diese neue Produktion sowie weitere in Planung befindliche werden unter anderem Thema des heutigen Klassik-Treffpunkts mit Otto Brusatti und seinem Gast sein. Live aus dem RadioCafe des Funkhauses in Wien!

Gestaltung: Otto Brusatti · zur Sendereihe

Musik

Programm

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
 

Service

Wiener Staatsoper - Parsifal
Semyon Bychkov

Mehr dazu auf oe1.orf.at

Übersicht: Alle ORF-Angebote auf einen Blick