Track 5' - Das ist kein Spiel

Der Kurzhörspielwettbewerb Track 5‘ von Ö1 und der schule für dichtung für packende und unterhaltsame Eigenkreationen. Die Einreichfrist endete am 5. Jänner 2018. Wir danken für die zahlreichen Beiträge. Diese werden nach redaktioneller Prüfung in den kommenden Tagen nach und nach freigeschaltet. Am 5. Februar 2018 werden die von einer Jury ausgewählten Top 10 in der Alten Schmiede in Wien vorgestellt. Die Siegerprojekte werden im Rahmen der Ö1 Hörspiel-Gala am 23. Februar im ORF-RadioKulturhaus präsentiert und am 3. März im "Ö1 Hörspiel" ausgestrahlt.

Laut ORF-Gesetz dürfen wir Ihnen dieses Service nur zur Verfügung stellen, wenn Sie sich als User/in in der ORF-Community registriert haben. Bitte loggen Sie sich ein, wenn Sie Texte, Audios oder Bilder hochladen, bzw. solche bewerten möchten. Jeder Beitrag kann pro User/in nur einmal bewertet werden. Mehrfachstimmen sind möglich. Beachten Sie bitte, dass erstmalige log-ins in der ORF-Community nur wochentags bearbeitet, bzw. freigeschaltet werden können.

taten

sosoasoso1 - 05.01.2018 | 22:21

ein fluss. ein rauschen. taten. einzelne versinken in der masse. doch. es pocht & pocht & pocht. // Sprecher: Marco Opoku, Wolfgang Nöckler Musik: Jakob Schuierer Text, Regie, Produktion: Wolfgang Nöckler // Wolfgang Nöckler lebt & arbeitet in Innsbruck, schreibt diverse Textgattungen & macht Musik in Deutsch und Teldra Dialekt (seinem Südtiroler Ursprungsdialekt); bisher 3 Bücher (Lyrik & Prosa); gewann u.a. 2014 (gemeinsam mit Jakob Schuierer) den Ö1-Lyrikwettbewerb „hautnah“; wird beim diesjährigen Tiroler Dramatikerfestival das Hörspiel „Rhetorik oder Fische sind schlechte Biografen“ präsentieren

Finale

nekromuk - 05.01.2018 | 21:30

Ein junges Paar wird gegen seinen Willen in eine dunkle Geschichte verstrickt. Geschrieben & produziert von Johannes Tiefenbrunner. Johannes Tiefenbrunner, geboren Juni 1990, lebt in Innsbruck und arbeitet als Radiomacher.

zwei Brüder zu weihnachten

maximushase - 05.01.2018 | 20:40

zwei Brüder zu weihnachten in unterschiedlichen Lebenslagen die sich lieb haben auch wenn das leben sie getrennt hat

BESETZT

taomina - 05.01.2018 | 19:50

Es geht um Fleisch und Blut. Um Nähe und Distanz. Es geht um das, was schwer zu sagen ist. Das Unaussprechliche. // Text: Michael Wittmann (Freier Texter & Autor, michaelwittmann.at), David Jakob (Schauspieler, davidjakob.at); Sprecher: David Jakob, Andreas Hunger; Vertonung: Soundfeiler

Ich lebe in meiner eigenen Welt.

lukasbrunni - 05.01.2018 | 18:43

Ein kurzer Ausschnitt aus dem Leben eines Menschen, der die Welt und deren Eindrücke auf besondere Weise wahrnimmt. Eine Fahrt mit der U-Bahn, ein Flüchten in die Ruhe und das vermeintliche Friedenfinden beim Tischtennisspielen. Gibt es überhaupt einen Ort auf der Welt der still ist? Das Hörspiel soll einen Einblick in ein menschliches Bewusstsein geben. Es ist weder die Person, noch deren Absichten bekannt, lediglich ihr Weg auf dem wir sie begleiten. Aufnahme, Mixing, Mastering: Valentin Olle; Tischtennisspieler: Julian Dworak und Andreas Meixner; Stimmen: Lorenz Matz, Christoph Stadlober, Ingeborg Klostermann-Latal, Silvia Knödlstorfer, Claudia Brunner-Latal, Barbara Langheiter, Gerda Müller; Gestaltung und Sprecher: Lukas Brunner. Besten Dank an Valentin Olle, der mich bei dieser Produktion maßgeblich unterstützt hat.

Ein HörSpiel

thbwd - 05.01.2018 | 18:09

Autor T. Weidmann ist ein Kind der Jahrtausendwende. Das Hörspiel beschäftigt sich mit der Bedeutung von Spiel und Kunst in der heutigen Gesellschaft. Weitere Mitwirkende: A. Weidmann

stimm : aus : schlag

teatrozumbayllu - 05.01.2018 | 18:03

der pensionierte opernsaenger hubert bekommt von seinen kindern einen werkzeugkoffer geschenkt, um den verlust seiner professionellen stimme zu ueberwinden. im innerlichen kampf zwischen stolz und resignation klopft er mit einem hammer chinesischen fabrikats bei sich selbst an, um zu vernehmen, was an ihm nagt und was fuer ihn an hoffnung und wuerde noch zu retten ist.

Über Leben.

soeren49 - 05.01.2018 | 17:10

Eine Geschichte über alle möglichen Leben. Von Lukas Grossebner, 1981 geboren in Wien. Entstanden gemeinsam mit Soundfiler, gesprochen von Florentin Groll und Manuel Witting.

GRATWANDERUNG

biberwiese - 05.01.2018 | 16:52

Etwas ergibt sich aus der Montage. Bleibt so stehen. Ist was es (nicht) ist (Ceci n’ est pas une pipe): Das ist kein Spiel. Das ist eine Gratwanderung. Ein Ständchen für eine Haltung. Keine Unterhaltung bitte! Von Konrad Behr (Bearbeitung / Schnitt) + .aufzeichnensysteme (Text, Stimme, Sounds) + Margarethe Kiss (Ukulele); Länge: 3:49; Konrad Behr / Weimar https://konrad-behr.de; .aufzeichnensysteme / Wien www.elffriede.net

NEU* Piro´s leise Feuer

mujer1974 - 05.01.2018 | 16:52

Es ist Silvester eines Jahres in der Zukunft. Piro und Liva planen den Abschuss einer besonderen Silvesterrakete. Als Piro endlich einen Anruf erhält, erfährt er wo er den fehlenden Zusatz für seinen neuartigen Brennstoff herbekommt den er für die Rakete benötigt. Idee, Konzept, Musik & Soundsdesign: Michael Schmid Stimmen: Livia Erös (Schauspielerin), Michael Schmid Applaus-Sound: Inchadney Partycrowd-Sound: kolezan Donauwalzer: Johann Strauss (Sohn) Biografische Angaben: Michael Schmid: 1985 geboren in Wien. Ursprünglich Drucktechniker, wegen Krankheit auf der Suche nach neuen beruflichen Perspektiven. Akademischer Experte für Gartentherapie und landwirtschaftlicher Facharbeiter intensiver Gemüsebau. Klangfänger aus Leidenschaft.