Ausruf des Erstaunens + Information😉

Oberpinzgau

Na gu, wia kimb'st ma dann vi!? Vofeascht an Lassing san mia a'woi z'oastan amoi bad Nochg'schwistaradkina u'glechn g'wen. (Transkription entspricht eher nicht den linguistischen Standards) Ausruf des Erstaunens. Vorletztes Jahr im Frühling waren wir doch öfter bei den Großcousins/-cousinen (geschlechtsneutr.) anwesend (meint nicht unbedingt Besuch, sondern, dass man dort zu tun hatte bzw. die dortige Anwesenheit einen bestimmten, aber nicht explizit zum Ausdruck gebrachten Grund hatte)

weiterlesen

Mensch, Tier und Alltag Salzburg 29. Juli 2021

Krawutischer Halawachl

Walter Zettl

krawutisch: zornig aufbrausend Halawachel (vermutl. aus dem Tschechischen) . unverlässig/leichtsinnig

...siehe oben

weiterlesen

Fluchen und Reden Wien 20. Juni 2021

"Verwortackelte Raskachl"

Walter Zettl

Nicht mit einem Begriff zu definieren! Definitionsversuch: Verwortackelt: Unförmig/zerfahren/zerknittert Raskachl: Schmutziger,heruntergekommener Mensch

...siehe oben

weiterlesen

Fluchen und Reden Wien 20. Juni 2021

Leck fettn!

Susanne Drothler

Ein Ausdruck der Verwunderung

»Leck fettn, håt der (de) an Klescha!« Bedeutet übersetzt »Du meine Güte, ist der (die) verrückt!« und ist der Ausdruck ehrlichen Entsetzens, über die (vermeintliche) Blödheit einer anderen Person. Der Ausdruck »Leck fettn!« wird auch sehr gerne ohne den zweiten Halbsatz verwendet, um sein Erstaunen bis Entsetzen zum Ausdruck zu bringen. Man kann sagen, das Kärntnerische »Leck fettn« entspricht dem »OmG« der digitalen Sprache. Fließend ist der Übergang von »Leck fettn« zu »Hadegatte«, einem weiteren Ausdruck der Verwunderung, in etwa »Sapperlott«. Beide können auch noch von der einleitenden Konjunktion »Jå« begleitet werden, also »Jå, leck fettn!« respektive »Jå, hadegatte!«.

weiterlesen

Fluchen und Reden Kärnten 18. Juni 2021

Ich muss schon nachfragen:

Maria Pintar

Wias mit da Poust zuagoungan is

Da Briaftroga hot midn Tragatsch die Packl zan Ounibus gfiat. Va duat sans noch Graz brocht woan.

weiterlesen

Mensch, Tier und Alltag Steiermark 17. Juni 2021

Beispiele in österreichischer Mundart

Viktoria W.

Schmankerln und Kulinarisches": Köch, Kohl, Heit gibt's wieda an Köch z'Mittag. "Natur und Landwirtschaft": Bougerl, Tannenzapfen, Im Herbst lieg’n vü Bougerl umadum. "Fluchen und Reden": raunzen/Rauzerei, jammern, Warum duast scho wieda rauzen.

weiterlesen

Schmankerln und Kulinarisches Niederösterreich 15. Juni 2021

"Aucha Watschka"

August

Schimpfwort aus der Steiermark

weiterlesen

Fluchen und Reden Steiermark 15. Juni 2021

Mundart

Mundart

Wörter, die häufig im Dialekt verwendet werden und welche meist durch hochdeutsche Wörter ersetzt werden können.

weiterlesen

Mensch, Tier und Alltag Burgenland 10. Juni 2021

Bugl

Emi

Bugl - das Scherzerl/das Ende vom Brot "An Bugl zur Eitrigen bitte!"

weiterlesen

Schmankerln und Kulinarisches Burgenland 10. Juni 2021

Bugl

Emi

Bugl - das Scherzerl/das Ende vom Brot "An Bugl zur Eitrigen bitte!"

weiterlesen

Schmankerln und Kulinarisches Burgenland 10. Juni 2021

3 Mundartausdrücke + Erklärung + Beispielsatz

Lea

Computer - Blechtrottel zuhören - zui lousn kichern - kudern

weiterlesen

Fluchen und Reden Burgenland 10. Juni 2021

Ahnl

Isabella

Großmutter/Oma

"Mei Ahnl kommt ma heut wieder was guats" "Meine Oma kocht mir heute wieder etwas Gutes"

weiterlesen

Mensch, Tier und Alltag Burgenland 10. Juni 2021