Oberösterreichische Mundart

Oberösterreichische Mundart

I wiara Noa mit di Hoa auf di Bödn beim Frisea. Gib ma a Glasl Hetschenpetschenmarmelad. A Glasl Kriachal-Kompott is a nu im Kastl. Sei net so gschmig, nimm da do mehr, trau di. Des Weibsbüd hot a sauwas Mundwerk, owa loss da nix scheina, griaß trotzdem freindli und denk da dein Teui.

weiterlesen

Fluchen und Reden Oberösterreich 3. November 2021

Oberösterreichische Mundart

Oberösterreichische Mundart

Ein bisschen Kulinarisches und ein bisschen Schimpfen auf Oberösterreichisch

I wiara Noa mit di Hoa auf di Bödn beim Frisea. Gib ma a Glasl Hetschenpetschenmarmelad. A Glasl Kriachal-Kompott is a nu im Kastl. Sei net so gschamit, nimm da do mehr, trau di. Des Weibsbüd hod a sauwas Mundwerk, owa loss da nix scheina, griaß trotzdem freindli und denk da dein Teui.

weiterlesen

Mensch, Tier und Alltag Oberösterreich 3. November 2021

Frau

Maria Limberger

Wenn jemand etwas verspricht, das der andere nicht einhält oder zwei Schifahrer im Gespräch

Da Hund is eana a davo die letzte Wochn ham eam oiwai a Boan versprochn Do stölln sie oa an do stölln sie a oa an dort stölln sie eh a oa an

weiterlesen

Mensch, Tier und Alltag Oberösterreich 20. Oktober 2021

husig

Jasmin Stieger

fleißig, praktisch

"Husig" - Würd ich mit "fleißig" bzw. "praktisch, super" übersetzen. A husiga Oawata - ein fleißiger Arbeiter "I hå da wos mitgnuma vun Ei'kauf'n."- "Mah, des is husig. Do'ngsche." - "Ich habe dir was mitgenommen vom Einkaufen." - "Ah, das ist super. Dankeschön." 😃

weiterlesen

Mensch, Tier und Alltag Oberösterreich 22. März 2021

Dialekt aus Pollham, OÖ

Maria Strasser

Wenn sich wer verkutzt (= verschluckt) dann ist ihm was "in d'urecht Schlungatzn kema"

weiterlesen

Fluchen und Reden Oberösterreich 19. März 2021

Dialekt aus Pollham, OÖ

Maria Strasser

Wenn sich wer verkutzt (= verschluckt) dann ist ihm was "in d'urecht Schlungatzn kema"

weiterlesen

Fluchen und Reden Oberösterreich 19. März 2021

Dialekt aus Pollham, OÖ

Maria Strasser

Da gibt es den "Feochthofa Beri" = Forsthofer Berg, und manchmal ist dort "a Keothaufm aufgschitt" - ein Erdhaufen aufgeschüttet

weiterlesen

Natur und Landwirtschaft Oberösterreich 19. März 2021

ausgefallene Pluralbezeichnung

Ingrid Dammayr

das Tor - die Tore des Dor - de Dera

OHNE verlangt den Akkusativ: Ohne dich ist es sinnlos. (häufig auch in ö 1 falsch verwendet) In der Ugs. häufig mit dem Dativ: Ohne mir geht des net. Im Dialekt durchaus mit dem Genitiv: Ohne meiner geht gar nix.

weiterlesen

Natur und Landwirtschaft Oberösterreich 18. März 2021

Ugåcht'n

Jasmin Stieger

= Gurke

Ein Begriff aus meiner Heimatgemeinde. :D Meines Wissens nach hat die "Ugåcht'n" ihren Ursprung am "Garten hinter dem Haus". Dort gab/gibt es oft auch einen Misthaufen, auf dem Gurken (wie auch Zucchini oder Kürbis) gut gewachsen sind bzw. wachsen.

weiterlesen

Natur und Landwirtschaft Oberösterreich 17. März 2021

Vofechtn in Herest

Elisabeth

Ein Dialektbeitrag aus Obertraun am Hallstättersee, OÖ. Übersetzung: Vorletztes Jahr im Herbst sind die Großeltern übersiedelt, letztes Jahr im Frühling wir und heuer werden eventuell die Kinder übersiedeln.

weiterlesen

Mensch, Tier und Alltag Oberösterreich 17. März 2021

vofechtn hamma gfezt

Elisabeth Pesendorfer

Übersetzung Vorletztes Jahr im Herbst sind die Großeltern übersiedelt, letztes Jahr im Frühling wir und heuer werden eventuell die Kinder übersiedeln.

Vofechtn in Herest ham d'Ahnl und da Ehnl gfezt, fecht in Lanzing mia und hoia ebban de Junga.

weiterlesen

Mensch, Tier und Alltag Oberösterreich 17. März 2021

A gsöchts Fleisch!

A gsöchts Fleisch

Mein Freund hat das Gedicht von einer alten Innviertler Bäuerin gelernt! Ich von Ihm, hab es noch in keinem Mundartbuch entdeckt! Vielleicht wirklich mündlich überliefert! Granatz erinnert an die Grenze Innviertel/ Hausruckviertel, als das Innviertel noch zu Bayern gehörte!

weiterlesen

Schmankerln und Kulinarisches Oberösterreich 15. März 2021