Kragin

Angerer Isabella

ein Weberknecht

weiterlesen

Natur und Landwirtschaft Kärnten 23. Mai 2022

Alltag, Mensch

Barbara Keller

a) Liegerstatt i geh liagn = ich lege mich schlafen b) Lotterbett c) Lotter (mit langem -o) d) A wer ma Klognfurt fahrn?

a) Bett b) sofa- oder couch ähnliches Bett c) Mann, Mannsbild, oft verächtlich selten bewundernd gebraucht d) Einleitung einer Frage mit "a" (im Slowenischen "ali" "nach, in ..." wird weggelassen

weiterlesen

Mensch, Tier und Alltag Kärnten 5. Jänner 2022

hal (mit langem, hellen a)

Barbara Keller

eisglatt gefrorener Boden

Heut is hal draußn!

weiterlesen

Natur und Landwirtschaft Kärnten 2. Jänner 2022

schiagln, (das) Schiagankale

Barbara Keller

verraten, zutragen, hinterbringen Verräter, Zuträger

verwendete ich in meiner Kindheit in Kärnten (vor 70 Jahren), wenn ein Mitschüler der Lehrerin hinterrücks etwas Schlechtes über mich verraten hatte: A so a Schiagankale! Schiagankale: wer das war, der war unten durch!

weiterlesen

Mensch, Tier und Alltag Kärnten 2. Jänner 2022

Lavanttalerisch

Lavanttalerisch

Welche Bezeichnungen gibt es für Männer und Frauen im schönen Lavanttal in Kärnten mit seiner unvergleichlichen Sprache. Mundartdichterin Edith Kienzl führt uns ein. Viel Vergnügen!

weiterlesen

Mensch, Tier und Alltag Kärnten 28. September 2021

Leck fettn!

Susanne Drothler

Ein Ausdruck der Verwunderung

»Leck fettn, håt der (de) an Klescha!« Bedeutet übersetzt »Du meine Güte, ist der (die) verrückt!« und ist der Ausdruck ehrlichen Entsetzens, über die (vermeintliche) Blödheit einer anderen Person. Der Ausdruck »Leck fettn!« wird auch sehr gerne ohne den zweiten Halbsatz verwendet, um sein Erstaunen bis Entsetzen zum Ausdruck zu bringen. Man kann sagen, das Kärntnerische »Leck fettn« entspricht dem »OmG« der digitalen Sprache. Fließend ist der Übergang von »Leck fettn« zu »Hadegatte«, einem weiteren Ausdruck der Verwunderung, in etwa »Sapperlott«. Beide können auch noch von der einleitenden Konjunktion »Jå« begleitet werden, also »Jå, leck fettn!« respektive »Jå, hadegatte!«.

weiterlesen

Fluchen und Reden Kärnten 18. Juni 2021

Kärntner Küche

Gudrun Steinkellner

Eine Sammlung von Ausdrücken aus der Kärntner Küche

Apfel-, Zwetschken-, Schwarzbeer-, Kirschenmandl: eine Nachspeise auf Obstbasis. Dabei wird eine leichte Einmach zubereitet und das jeweilige Obst gekocht und zugefügt Bertram: in Kärnten ist damit Estragon gemeint Brein, Gerschtbrein: Hirse; Breinsuppe Dampfnudel: ein sehr großer Germknödel, wird gedämpft, wird mit einem Faden in Stücke geschnitten Grantenschleck: eingekochte Preiselbeeren mit Schlagobers Grudel, Grudlach: kleine Mehlklumpen; Grudlachsuppe Grünes, (greans, auch grianes) Fleisch: frisches Fleisch Kletzen, Kloatzen: getrocknete Birnen Kletzenpfeffer: ein Mus aus eingeweichten, passierten getrockneten Birnen mit Schnaps Kräutlach: Kräuter Lustock: Liebstöckl Mohnwoaza: Reinling mit Mohnfülle Oale, Oa (pl.): Ei, Eier Oamilch: Vorläufer des Puddings, aus Eiern, Milch und Mehl, auch Oaweible Piggalan: Weihnachtsgericht im Lavanttal, Mohnwoaza mit einem Saft aus Dörrobst und Schnaps übergossen Plentn: Polenta Pranschgalan: d...

weiterlesen

Schmankerln und Kulinarisches Kärnten 26. Jänner 2021

Kärntner Küche

Gudrun Steinkellner

Eine Sammlung von Ausdrücken aus der Kärntner Küche

Apfel-, Zwetschken-, Schwarzbeer-, Kirschenmandl: eine Nachspeise auf Obstbasis. Dabei wird eine leichte Einmach zubereitet und das jeweilige Obst dazugefügt. Bertram: in Kärnten ist damit Estragon gemeint Brein, Gerschtbrein: Hirse; Breinsuppe: Hirsesuppe Dampfnudel: Germknödel, wird gedämpft, sehr groß, wird mit einem Faden in Stücke geschnitten Grantenschleck: eingekochte Preiselbeeren mit Schlagobers Grudel, Grudlach: kleine Mehlklumpen (Grudlachsuppe) Grünes [greanes, grians] Fleisch: frisches Fleisch Kletzen, Kloatzen: getrocknete Birnen Kletzenpfeffer: Eine Art Mus aus eingeweichten, passierten getrockneten Birnen mit Schnaps Kräutlach: Kräuter Lustock: Liebstöckl Mohnwoaza: Reinling mit Mohnfülle Oale, pl. Oa: Ei, Eier Oamilch: Vorläufer des Puddings, aus Eiern, Milch und Mehl Piggalan: Weihnachtsgericht im Lavanttal, Mohnwoaza mit einem Saft aus Dörrobst und Schnaps übergossen Plentn: Polenta Pranschgalan: Der knusprige Rest, ...

weiterlesen

Schmankerln und Kulinarisches Kärnten 26. Jänner 2021

Hallawachl

Egon Taliman Sluga

Bist a schena hallawachl (Linkisches Dummchen)

weiterlesen

Fluchen und Reden Kärnten 23. November 2020

Hallawachl

Taliman E. Sluga

Ich lebe zwar in Graz, bin aber gebürtiger Villacher, Jg. 1951 Meine Mutter esagt oft zu mir, wenn ich wieder einmal einen Blödsinn gemacht habe: Bist a schena Hallawachl! (gemeint ist ungefähr ein linkisches Dummerchen)

Bist a schena Hallawachl! (gemeint ist ungefähr ein linkisches Dummerchen)

weiterlesen

Fluchen und Reden Kärnten 22. November 2020

Lavanttalerisch Lektion 1

Edith Kienzl

Für meine "Lavanttal Storys" habe ich ein Interview mit der Mundartdichterin Edith Kienzl aus Obergösel gemacht und sie um eine Kostprobe gebeten. In ihrem Gedicht erzählt sie – in echtem Lavanttalerisch – von Synonymen für Frau und Mann. Nina Popp, www.lavanttal-storys.at

weiterlesen

Mensch, Tier und Alltag Kärnten 16. November 2020