Letzte Mahd

Ö1

Bevor i as kraumat mah, muass i no as Ko mochan.

Hot da des Mensch heit an Brietsch. Geh nocha, bist ja eh net Schinkanschlecht. Des i da a gwaldiga Raurachl

weiterlesen

Natur und Landwirtschaft Steiermark 30. Juni 2022

Kragin

Angerer Isabella

ein Weberknecht

weiterlesen

Natur und Landwirtschaft Kärnten 23. Mai 2022

Tiroler Dialekte

Bauer

Beispiel für die Unterschiede der Dialekte im Außerfern und im Unterland

Der Satz: "Es schlägt den Rauch herunter" z.B. bei Tiefdruckwetter - Außerfern: "S'schläit in Roach acha" Unterland: "S'schlog'n Raach ocha"

weiterlesen

Natur und Landwirtschaft Tirol 24. März 2022

Spenodl

Tippelreiter Christine

Hochdeutsch: Stecknadel

Maoeel= Mond

weiterlesen

Natur und Landwirtschaft Niederösterreich 28. Februar 2022

Salat

ElAustriaco

Mein Opa wurde noch im vorvorigen Jahrhundert geboren. Er hatte keinen starken Dialekt, aber einfach anderer Wörter im Repertoire als ein kleiner Junge der in der Stadt aufwuchs

I erinna mi nu an a poar Gsatzln und einzöne Wörter, die mei Opa vo da Våtaseitn her gsågt håt: "Umurkn" is ma deshalb unlängst eigfoin, wöil i´s auf Ungarisch gheat håw, wos Uborka hoast. Mei Großmuada håt jewåis im Spätherbst den Andivi Salåt vom Goatn in n Keller umpflånzt. So woans früher die Oanzigen, die im Winter nu an frischen grean Salåt ghåwt håm.

weiterlesen

Natur und Landwirtschaft Oberösterreich 18. Februar 2022

Abendruah Paul Öller

Paul Öller

Paul Öller singt Mozart's Abendruhe in seinem mühlviertler Dialekt.

weiterlesen

Natur und Landwirtschaft Oberösterreich 15. Februar 2022

Trawige Zeiten - Obermühlviertler Slang

Simon Öller

Lauwat rechan, reisat hocka, Staudna wiatn, Söckö flicka, Hoabeer brocka, Püssn suacha, Groamat heign und Obst z’sammklaubm. Troat ei-fiahn, ackern, stroafm, Kaiwö-ziagn, d`Woad o-hiatn und dengln... Fassa zuaschlagn, Most herpressn, Ruabm o-hapm, Kraut ei-tretn, Ofm kehrn und Lo`wänd nagln, Erdäpfö und Wassagrabm, Saubärn und de Haar schnei´lassn, Mist ausführn, d´Wiesn odl´n und dengeln. Loatan-steign ban Meschafensta, Kircha geh und fleißi betn, Sau o-stecha, Blunzn mocha, Bandln wewan, Schwingan z`ein, Kiada geh, Fedan schleißn, Woll zoisn, Müli schleidan und dengeln. Äst z´am tragn und Stubm ausputzn, Butta rüahn und Keonbrot bocha, Bam ostreicha, Stall weißintn, Oa onehma, Howan dreschn, Holzschuah mocha, Besn bind´n, rund ums Haus is nu zan Mah´, bis zan Schneim is nu vü zan toa, dass oll´samt ordndli hergricht is, ba so vü Arbat gibt´s nix z´lacha, da kimmt ma kam zan Kinamocha. Da Herbst klopft langsam a, d´Schwalbm fliagn scho davo, wann glei da Behmwind w...

weiterlesen

Natur und Landwirtschaft Oberösterreich 15. Februar 2022

hal (mit langem, hellen a)

Barbara Keller

eisglatt gefrorener Boden

Heut is hal draußn!

weiterlesen

Natur und Landwirtschaft Kärnten 2. Jänner 2022

Owiglonga

Thomas Schmidinger

"I ko do nid owiglonga!" heisst "Ich kann da nicht hinuntergreifen!" im Pinzgauer Dialekt, bzw. zumindest in Fusch an der Glocknerstraße.

weiterlesen

Natur und Landwirtschaft Salzburg 19. Dezember 2021

Beispiele in österreichischer Mundart

Viktoria W.

Schmankerln und Kulinarisches": Köch, Kohl, Heit gibt's wieda an Köch z'Mittag. "Natur und Landwirtschaft": Bougerl, Tannenzapfen, Im Herbst lieg’n vü Bougerl umadum. "Fluchen und Reden": raunzen/Rauzerei, jammern, Warum duast scho wieda rauzen.

weiterlesen

Natur und Landwirtschaft Niederösterreich 15. Juni 2021

Oststeiermark

Mariel

"Negerl" für neugeborene Schweine (Putsch) Kategorie Mensch: "Handsam" als Bezeichnung für einen umgänglichen Menschen

"Pröbstling" für Erdbeeren, die in Wien Ananas heißen würden "Boascharln" für Fisolen, auf manchen Speisekarten liest man dann "Bohnenschotten" (echt mit Doppel-T!)

weiterlesen

Natur und Landwirtschaft Steiermark 26. März 2021

Dialekt aus Pollham, OÖ

Maria Strasser

Da gibt es den "Feochthofa Beri" = Forsthofer Berg, und manchmal ist dort "a Keothaufm aufgschitt" - ein Erdhaufen aufgeschüttet

weiterlesen

Natur und Landwirtschaft Oberösterreich 19. März 2021