"Aucha Watschka"

August

Schimpfwort aus der Steiermark

weiterlesen

Fluchen und Reden Steiermark 15. Juni 2021

"Verwortackelte Raskachl"

Walter Zettl

Nicht mit einem Begriff zu definieren! Definitionsversuch: Verwortackelt: Unförmig/zerfahren/zerknittert Raskachl: Schmutziger,heruntergekommener Mensch

...siehe oben

weiterlesen

Fluchen und Reden Wien 20. Juni 2021

"ferd" und "Auniwant"

ferd_auniwant

Im Mostviertel heißt es manchmal noch "ferd" für voriges Jahr. Und der Auniwant ist der Anger.: De Leit gengan am Auniwant do owi wo ferd s´Kraut g´standen is. Die Leute gehen den Anger hinunter/wo voriges Jahr das Kraut gestanden is. Josef Tatzberger, Verfasser des Mostviertler Dialektlexikons: https://www.mostwiki.at/dialekt

weiterlesen

Mensch, Tier und Alltag Niederösterreich 20. November 2020

3 Mundartausdrücke + Erklärung + Beispielsatz

Lea

Computer - Blechtrottel zuhören - zui lousn kichern - kudern

weiterlesen

Fluchen und Reden Burgenland 10. Juni 2021

3 pinzgauerische Ausdrücke

schiaga, netta just nit, eba do nit.

Die beiden Ausdrücke "schiaga" und "netta just nit" kann man anstelle das deutschen Wortes "fast" verwenden. Als Ausdruck oder Ausruf der Erstaunung kann man sagen "eba do nit!"

weiterlesen

Fluchen und Reden Salzburg 1. Jänner 2021

9x Österreich: Vorarlberg

Manfred Kathan

Sie kennen sicher das Buch von Stefan Vögel und Klaus Lerch: Grüß Gott in Voradelberg. Die ganze Wahrheit übers Ländle. Hier finden Sie viele typisch vorarlbergerische Ausdrücke und Redewendungen. Anbei Zusatzanmerkungen, die sich dort nicht finden.

fitänglat = feingeschliffen gadaladalälla = Elternschlafzimmerfensterladenhaken gada = Elternschlafzimmer lada = (Fenster)laden lälla = Haken dure = hinüber gschtocha da bock am seckel = Ausspruch beim Jassen und bedeutet soviel wie "den Bock am Sack gestochen", d.h. eine Bockkarte noch mit einer Trumpfkarte zu stechen

weiterlesen

Vorarlberg 13. November 2020

A gsöchts Fleisch!

A gsöchts Fleisch

Mein Freund hat das Gedicht von einer alten Innviertler Bäuerin gelernt! Ich von Ihm, hab es noch in keinem Mundartbuch entdeckt! Vielleicht wirklich mündlich überliefert! Granatz erinnert an die Grenze Innviertel/ Hausruckviertel, als das Innviertel noch zu Bayern gehörte!

weiterlesen

Schmankerln und Kulinarisches Oberösterreich 15. März 2021

Ahnl

Isabella

Großmutter/Oma

"Mei Ahnl kommt ma heut wieder was guats" "Meine Oma kocht mir heute wieder etwas Gutes"

weiterlesen

Mensch, Tier und Alltag Burgenland 10. Juni 2021

Akustische Bodenproben aus Oberösterreich

Barbara Fritz

Für Ihr Radiokolleg-Reihe möchte ich Ihnen meine 20 Jahre alte OÖ Mundart-Begriff-Sammlung zur Verfügung stellen und würde mich freuen, Sie dadurch für den OÖ-Teil zu unterstützen! Gerne kann ich bei Bedarf einige Wörter per Audio-Datei schicken.

Akustische Bodenproben aus Oberösterreich: a Neichtl eine Weile beankat plump Bitschn Milchkanne böfeln/ böfön vor sich her schimpfen/ fluchen Bowal Klumpen damisch verrückt dauni + zubi/ zuwi von etwas/ jemandem weg/ zu etwas/ jemandem hin Degal/ Tatsal kleines Gefäß derisch/ derrisch taub/ schwerhörig wenn einem „die Muffn geht“ Angst vor etwas haben/ sich vor etwas fürchten drawig/ trawig dringend/ eilig eiwändi nach Innen gerichtet/ besinnlich feigln/ hunzn etwas klappt/ funktioniert nicht gach schnell/ flott Gelat mit Sträuchern gesäumter Bach gfeanzt hinterhältig/ gemein gnauzn/ gnean jammern Goder Doppelkinn gogatzn zwitschern griawig nett/ süß Granda Granittrog grawutisch agressiv/ wütend Gredt Erhöhung im Innenhof eines Bauernhofes, meistens mit Grantiplatten gschamig schüchtern hantig bitter hawan mit großem Appetit essen heiln Unkraut jäten hibei + hidau nahe an ...

weiterlesen

Mensch, Tier und Alltag Oberösterreich 27. November 2020

Akustische Bodenproben aus Oberösterreich

Barbara Fritz

Für Ihr Radiokolleg-Reihe möchte ich Ihnen meine 20 Jahre alte OÖ Mundart-Begriff-Sammlung zur Verfügung stellen und würde mich freuen, Sie dadurch für den OÖ-Teil zu unterstützen! Gerne kann ich bei Bedarf einige Wörter per Audio-Datei schicken.

Akustische Bodenproben aus Oberösterreich: a Neichtl eine Weile beankat plump Bitschn Milchkanne böfeln/ böfön vor sich her schimpfen/ fluchen Bowal Klumpen damisch verrückt dauni + zubi/ zuwi von etwas/ jemandem weg/ zu etwas/ jemandem hin Degal/ Tatsal kleines Gefäß derisch/ derrisch taub/ schwerhörig wenn einem „die Muffn geht“ Angst vor etwas haben/ sich vor etwas fürchten drawig/ trawig dringend/ eilig eiwändi nach Innen gerichtet/ besinnlich feigln/ hunzn etwas klappt/ funktioniert nicht gach schnell/ flott Gelat mit Sträuchern gesäumter Bach gfeanzt hinterhältig/ gemein gnauzn/ gnean jammern Goder Doppelkinn gogatzn zwitschern griawig nett/ süß Granda Granittrog grawutisch agressiv/ wütend Gredt Erhöhung im Innenhof eines Bauernhofes, meistens mit Grantiplatten gschamig schüchtern hantig bitter hawan mit großem Appetit essen heiln Unkraut jäten hibei + hidau nahe an ...

weiterlesen

Mensch, Tier und Alltag Oberösterreich 27. November 2020

Alltag

Frein

Beisspech, Bims

Ich habe heute Ihre "Sprachsendung" gehört und möchte dazu einen Beitrag leisten, zumal ich 84 Jahre alt bin und vermute, dass das, was ich festhalten möchte, kaum mehr bekannt ist. Ich war in den 1940er Jahren in der einklassigen Volksschule in der Frein an der Mürz. Zu 99% waren es Kinder von "Holzknechten vom Ärar (heute Bundesforste)". Die Buben "täuschelten Baisspech gegen Bims ein". Baisspech = Beisspech = Baumharz (ich vermute von Tannen), das von den Schulfreunden "vorgekaut" wurde und eine violette Farbe hatte. Der alpenländische Vorläufer des Kaugummis. Die Holzhacker verwendeten das Beisspech als "Durststiller" in den Bergen, von wo sie die ganze Woche arbeiteten und erst am Samstag zurück ins Dorf kamen. Den echten Kaugummi lernten wir erst 1945 von britischen Wachsoldaten an der Grenze derBritischen Besatzungszone ihren Dienst versahen, kennen. Hin und wieder bekamen wir von ihnen solchen geschenkt. Der sowjetische Grenzposten war dann im Lahnsattel. ...

weiterlesen

Mensch, Tier und Alltag Wien 18. November 2020

Alt-Wienerisch

Michaela

Ausdrücke, die schon etwas veraltet sind

Gewurrl..... Menge von Menschen Grafflwerk... Herumliegender Sperrmüll Gschaftlhuber..... Wichtigmacher Gschrappn..... Kinder Gsöff..... Schlechtes Getränk Hacknstad..... Arbeitslos Kikerizpatschen..... Ort am Ende der Welt Krispindl.... Dünnes Mädchen Quetschn.... Kleines Auto

weiterlesen

Mensch, Tier und Alltag Wien 30. Dezember 2020