Hommage an Willy Meerwald

Der Posaunist Willi Meerwald galt als einer der bedeutendsten Vertreter der Wiener Jazzszene - als Mitglied der legendären Fatty George Band und als Solist der ORF Big Band. Die Barrelhouse Jazzband prägte er mit. Meerwald verstarb letzte Woche.

Willy Meerwalds Geschichte ist untrennbar mit jener der Fatty George Jazzband verbunden. Mit dem grandiosen Klarinettisten, der Wiens Jazz Szene ab den 1950er Jahren entscheidend geprägt hatte, hat Willy Meerwald österreichische Jazzgeschichte geschrieben.

Fatty’s Saloon

Erste Tonaufnahmen entstanden bereits 1953. Allerdings spielte er da noch Trompete und Bass. Gemeinsam mit den Brüdern Bill und Heinz Grah, mit Bob Blumenhoven, Oscar Klein, dem beliebten Sänger Al "Fats“ Edwards und George spielte der Posaunist Willy Meerwald die legendäre Platte "Fatty’s Saloon“ ein. Mittlerweile ist sie auch auf CD erschienen und gehört in jede gut bestückte Jazzsammlung.

Mit der Fatty George Band hat Meerwald erfolgreich Chicago Jazz, Swing und Dixieland in unseren Landen verbreitet. Der Besetzung gehörten gelegentlich auch Karl Drewo und Joe Zawinul an.

Fixstern der Wiener Jazz Szene

In den 1960er Jahren war Willy Meerwald ein Fixstern der österreichischen, bzw. Wiener Jazz Szene geworden. Er spielte bei vielen Festivals im In- und Ausland, bei denen man auch Erich Kleinschuster und Hans Koller antraf.

Meerwald spielte mit Friedrich Gulda und mehrere Jahre in der ORF Big Band mit Jazzgrößen wie Wild Bill Davison, Jim Galloway und Karl Drewo. Zu jener Zeit fand Willy Meerwald seine musikalische Heimat in der Barrelhouse Jazzband Vienna (Wien deshalb, weil sowohl in Deutschland als auch in North Carolina eine Band dieses Namens existierte).

Barrelhouse Jazzband Vienna

Gegründet wurde die Band anno 1960 von Franz Bilik, Peter Hofmann, Otto Kitzler, Othmar Gräfinger und Horst Bichler. In weiterer Folge stellten sich, außer Willy Meerwald (1963) auch Alfons Würzl (1961), später der Trompeter Franz Luttenberger sowie der Bassist Peter Bauer und der Pianist Humbert Augustynowicz, als Musiker der "Hottest Chicago Jazzband“ in Town, ein.

Das Jazzland am Wiener Franz-Josephs-Kai wurde die Heimstätte der Band und während des über 45 Jahre langen Bestehens der Gruppe, begleitete sie eine Vielzahl an internationalen Stars wie Max Kaminsky, Bud Freeman, Peanuts Hucko, Ralph Sutton, Kenny Davern, Bob Wilber, Marty Grosz und viele, viele andere.

Am 13. Dezember 2004 feierte der höchst aktive Posaunist, Willy Meerwald seinen 80. Geburtstag, am 13. September 2005 hat der gebürtige Wiener, der nicht nur ein hervorragender Musiker, sondern auch ein toller Mensch war, die Bühne der Welt verlassen.

CD-Tipps
Barrelhouse Jazzband Vienna, "40 Years Chicago & Swing", Sony 4975492

Fatty George, "Fatty’s Saloon", Preiser 93190

Fatty George, "On the Air", RST 91417

Links
Barrelhouse Jazzband Vienna
Jazzland Wien